Anzeige

Yogawaves

Lernen im Lockdown

Elke Fied­ler steht in einem lee­ren Klas­sen­zim­mer. „Hier wür­den jetzt rund 20 Schü­le­rin­nen und Schü­ler flei­ßig malen oder bas­teln“, sagt sie und zeigt in die leere Runde mit den hoch­ge­stell­ten Stüh­len. Ganz oben im Dach­ge­schoss des alt­ehr­wür­di­gen Schul­ge­bäu­des auf der Jor­dan­straße befin­det sich das Kunstkabinett.

Elke Fiedler im Kunstkabinett
Elke Fied­ler im Kunstkabinett

Seit zehn Jah­ren gehört die Ober­schule zu den Sem­per­schu­len. Und seit März ver­gan­ge­nen Jah­res herrscht mit kur­zen Unter­bre­chun­gen der Aus­nah­me­zu­stand. Elke Fied­ler, die Schul­lei­te­rin ist sich aber sicher, dass ihr Team mit den Her­aus­for­de­run­gen ganz gut zurecht kommt.

Wir haben mit allen Sem­per­schu­len auf ‚its­lear­ning‘ umge­stellt, das funk­tio­niert „gut“, berich­tet sie. Der Vor­teil einer klei­nen, fami­liä­ren und nur zwei­zü­gi­gen Ober­schule ist auch hier spür­bar, da jeder jeden kennt und jeder jedem hilft.

Nor­ma­ler­weise tref­fen wir uns zur Bera­tung alle zwei Wochen. Seit Schul­jah­res­be­ginn haben wir uns wöchent­lich getrof­fen, um uns inten­siv mit der neuen Platt­form aus­ein­an­der­zu­set­zen, sagt sie.

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Dabei konn­ten sich die Leh­re­rin­nen und Leh­rer über die bes­ten Metho­den für die „häus­li­che Lern­zeit“ abstim­men. Der Stun­den­plan für die Schü­ler bleibt auch im Home­schoo­ling erhal­ten. Bis spä­tes­tens 8 Uhr bekom­men die Schüler*innen die Auf­ga­ben plus Stoff­ver­mitt­lung. „Das sind Übun­gen und Arbei­ten wie im nor­ma­len Unter­richt“, erläu­tert Fied­ler. Einige Leh­rer berei­ten auch Videos vor, andere nut­zen vor­han­dene Filme, es gibt auch eine Chat­funk­tion für Nachfragen.

Das Musikzimmer steht aktuell leer.
Das Musik­zim­mer steht aktu­ell leer.

Das war nicht ein­fach, wir haben uns rein­fit­zen müs­sen, Zwei von uns waren zur Wei­ter­bil­dung im Umgang mit den digi­ta­len Medien und haben das dann an die Kol­le­gen wei­ter­ge­ge­ben“, es sei anstren­gend, aber mach­bar, sagt die Schulleiterin.

Neben der Stoff­ver­mitt­lung geben die Leh­re­rin­nen und Leh­rer auch Struk­tu­rie­rungs­hilfe zum Tages­ab­lauf und zu Pau­sen. Vor allem bei den Jün­ge­ren müsse dar­auf geach­tet wer­den. Außer­dem ste­hen zwei Sozi­al­ar­bei­ter zur Ver­fü­gung, bei denen sich die Schüler*innen mel­den kön­nen. „Aber auch die Fami­lien haben sich unter­ein­an­der gehol­fen, da wur­den schnell prag­ma­ti­sche Lösun­gen gefunden“.

Chemische Experimente finden aktuell nur online statt.
Che­mi­sche Expe­ri­mente fin­den aktu­ell nur online statt.

Den­noch hofft Elke Fied­ler natür­lich auf eine bal­dige Rück­kehr zur Nor­ma­li­tät. Denn so etwas wie Kunst- oder Sport­un­ter­richt ist online nur bedingt mög­lich. Auch der Wer­ken­raum ist ver­waist. Der ab nächste Woche geplante Teil­un­ter­richt für die Abschluss­klas­sen wird noch mal eine große Herausforderung.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Palais-Sommer

Die Schul­lei­te­rin ist inzwi­schen schon mit den Gedan­ken beim nächs­ten Schul­jahr. Denn so lang­sam müs­sen sich die Eltern für ein Schul­mo­dell ent­schei­den. Des­we­gen lädt die Sem­per-Ober­schule am 23. Januar zum Tag der offe­nen Tür mit indi­vi­du­el­ler Bera­tung für die Schul­lauf­bahn. Das muss in die­sem Jahr natür­lich etwas anders gestal­tet wer­den. „Wir müs­sen auf ein bun­tes Pro­gramm und die viel­fäl­ti­gen Kon­takt­mög­lich­kei­ten mit Leh­rern und Schü­lern lei­der ver­zich­ten“, erklärt sie. Aber wenigs­tens die Bera­tung soll statt­fin­den. „Daher bie­ten wir kurze Rund­gänge durchs Schul­haus mit einer Vor­stel­lung der Schule“. 

Dafür ist es aber not­wen­dig sich vor­her anzu­mel­den. Kon­takt per Tele­fon: 0351 88942310 oder E‑Mail: f.koeckritz@semper-schulen.de.

Semper-Schule

Die Semper-Oberschule auf der Jordanstraße
Die Sem­per-Ober­schule auf der Jordanstraße

Die Geschichte des Schul­ge­bäu­des ist lang. Ende des 19. Jahr­hun­derts erbaut lern­ten zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts hier in der 2. Katho­li­sche Bezirks­schule rund 1060 Schü­le­rin­nen und Schü­ler (siehe Brendler’s Geschich­ten). Zu DDR-Zei­ten befand sich hier die 7. POS (poly­tech­ni­sche Ober­schule) “Alfred Althus”. Nach der Wende zog dann das ESB Medi­en­col­lege ein, und seit 2010 befin­det sich hier die Semper-Oberschule. 

Arti­kel teilen

Eine Ergänzung

  1. Hallo Frau Fied­ler und das gesamte Team
    Ich wün­sche allen Leh­rern und Schü­lern wei­ter­hin Kraft zum Durch­hal­ten, Gesund­heit und freue mich auf ein Wie­der­se­hen. Mit ihrem Elan, der Zuver­sicht wer­den bestimmt die Hür­den genom­men. Ich denke an euch
    Herzl
    Die­ter Stöcklein

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.