GRN – Gartenrepublik Neustadt

Wer hätte gedacht, dass Republiken so schnell altern können. Noch im vergangenen Jahr stand das Thema „Kinder“ und vor allem das Thema „Kinder machen“ im Vordergrund (Neustadt-Geflüster vom 17. Juni 2011). Nach diesem infantilen Bestrebungen soll die Geburtstagsfeier der Bunten Republik Neustadt in diesem Jahr nun einen floralen Aspekt bekommen. Gärtnerisches und Pflanzen sollen im Mittelpunkt stehen. Man darf nun gespannt nach 2013 schauen – vermutlich stehen dann geriatrische und palliative Aspekte im Mittelpunkt der Festgestaltung.

Volles Haus im Gemeindesaal zur BRN-Tagung
Volles Haus im Gemeindesaal zur BRN-Anwohnerversammlung
Die Bekanntgabe des Gärtner-Mottos war gestern Abend gewissermaßen der Höhepunkt der BRN-Anwohnerversammlung. Mitglieder der Schwafelrunde hatten eingeladen und die Neustädter kamen zahlreich. Ausführlich wurden die Problematiken mit den Standanmeldungen und den Musiknutzungsgebühren (GEMA) erläutert. Auch einen BRN-Plan soll es wieder geben, die Plan-Organisatoren versprechen, dass die Seite heute im Laufe des Tages aktualisiert werden soll. Dort kann jeder seine Veranstaltung eintragen und herausfinden, was sein Nachbar so plant.

Das, was der Nachbar so macht, war ein großes Thema am Abend. Auf dem weiten Weg zum Anwohnerfest rief die Organisatorin der Kindertalstraße, Anne Richter, die Anwesenden eindringlich auf, Inseln zu bilden. „Schließt euch zusammen“, forderte sie. Überall, wo Anwohner Stände hätten, habe der Bierwagen-Kommerz keine Chance. Die Talstraße soll übrigens während der Feiertage in Grüntalstraße umbenannt werden. Zum einen wegen des gärtnerischen Hintergrunds, zum anderen, um darauf hinzuweisen, dass die Verwaltung der benachbarten Großstadt plant, die Talstraße umzubenennen.

Dass es auch in diesem Jahr einen Lustgarten geben wird, steht fest, aber wie schon in den Vorjahren ist derzeit noch unsicher, ob es bei dem Standort zwischen Böhmischer und Bautzner Straße bleiben kann. Auch eine Zeitung wird es wieder geben. Aus dem „Käseblatt“ vom Vorjahr wird nun die „BRN to Go“. Auch ein Kinderumzug ist wieder geplant. Um dem gärtnerischen Charakter des Festes gerecht zu werden, soll hinter der Scheune ein Konzert für Zimmerpflanzen stattfinden. Scheune-Chef Magnus Hecht erklärte, dass eine Band ausschließlich für das Wohlbefinden der dann dort abgestellten Grünpflanzen aufspielen soll.

  • Mehr Infos zu der als Stadtteilfest verkleideten Mikronation.


Anzeige

Aust-Konzerte

1 Kommentar zu “GRN – Gartenrepublik Neustadt

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.