BRN 2020 – der Sonntag

Auch der zweite Abend der Bunten Republik Neustadt blieb wohl weitestgehend Corona-konform. Zumindest waren Ansammlungen in Neustädter Straßen und Gassen der Polizei bislang noch keine Meldung wert. Die Beamten und ihre Kollegen vom Dresdner Ordnungsamt waren gesten in größerer Zahl unterwegs.

Live-Musik auf dem Alaunplatz
Live-Musik auf dem Alaunplatz

Gefeiert wurde dennoch, wenn auch ziemlich verhalten. So gab es zum Beispiel auf dem Alaunplatz ein kleines Livekonzert mit einem guten Dutzend gemütlich herumlungernden Zuschauern. Auf der Alaunstraße tönte eine Bass-Box, die Passanten zogen gemütlich vorbei. Am Martin-Luther-Platz gab es eine öffentliche Schlagzeugprobe mit Seifenblasen.


In den Abendstunden wurde es voller. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) leiteten die Linie 13, wie schon am Freitagabend wieder um die Neustadt herum.

Das Mora im Mondpalast auf der Louisenstraße steuerte einen kleinen Singer-Songwriter-Beitrag bei.

Auftritt im Mora
Auftritt im Mora

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Heute nun ist der klassische Frühstückstag. Normalerweise tafeln die Neustädterinnen und Neustädter am BRN-Sonntag auf der Straße. Ob das heute so geht, da Autos weiter fahren dürfen, ist noch unklar. Es wurde aber schon etlichen Verabredungen in Hauseingängen und auf Bürgersteigen geschwafelt. Auch das BRN-TV zieht es heute nach draußen.

Geschmücktes Haus zum Republikgeburtstag
Geschmücktes Haus zum Republikgeburtstag

BRN TV am Sonntag

Lunch-Brunch im BRN-TV – Fernsehgarten im Scheune Biergarten – Thema: „BRN | Die Frühstücksrepublik – Das Jahrzehnt der Superlative und Abstürze (2010 – 2019)“ mit den Schwerpunkten Rückkehr der Stadtteilkultur, 2015 das größte Fest(!?), Sicherheitsfragen (Bürgersteigrepublik) und natürlich die Schwafelrunde.

Zu Gast: Anne Richter (Talstraßen-Aktive und Schwafelrunde), Magnus Hecht (Schwafelrunde und Grünpflanzenkonzertveranstalter), Pfarrer Ecki (auch Schwafelrunde). Musikalische Begleitung: Tini Bot (live). Und ganz zum Schluss wird es noch eine große Überraschung geben. Außerdem Verlosung von BRN-Utensilien und Versteigerung des wunderbaren Bildes von Thomas Schreiter.

Live auf Youtube im Kanal des Neustadt-Art-Kollektives ab 14 Uhr.

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Lokalschenken.de

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

15 Kommentare zu “BRN 2020 – der Sonntag

  1. „Auch der zweite Abend der Bunten Republik Neustadt blieb wohl weitestgehend Corona-konform. Zumindest waren Ansammlungen in Neustädter Straßen und Gassen der Polizei bislang noch keine Meldung wert.“
    Eine gewagte These, Anton – eine fehlende Meldung aufgrund offenbar fehlender Kontrollen seitens der Behörden bedeutet m.E. noch lange nicht „Corona-konform“. Zumindest würde ich hunderte von bis in die frühen Morgenstunden sehr dicht beieinander stehende Menschen nicht so bezeichnen, sondern eher als verantwortungslos und ignorant.

  2. Danke im übrigen Polizei und Ordnungsamt die mit überzogener Präsenz zeigen mussten wer der Chef ist. Freue mich riesig, dass ich Ronny und Mike in Vollmontur die Nachtschicht zahlen darf!
    So geht Deeskalation….nicht!

  3. @Daniel
    Du bezahlst Ronny und Mike auch, wenn sie sich auf der Wache (entfernt, bitte formulieren Sie Ihre Anmerkungen sachlich).

  4. He Erich…
    Ich habe dem NG- Team gerade ein 30 sek. Video von Sa auf So 1:40 Uhr „Assi Eck“ geschickt. Ich glaube wir können sicher gehen, das es zu diesem Beitrag noch einen Nachtrag gibt. Ich war nämlich schon ein wenig schockiert als mir meine Freundin das Video geschickt hat und fragte erstmal aus welchem Jahr die Aufnahmen waren ;-)

  5. Mein Krebs hat mir einen Strich durch meine Rechnung gemacht, aber toll wie du in alten Posts wühlst!

  6. Ich frage mich was die Ordnungshüter die ganze liebe lange Nacht lang getan haben … am Assi-Eck haben die auf jeden Fall nicht interveniert. Da liebe ich mir die richtige BRN, da ist wenigstens um eins Ruhe und dies wird auch durchgesetzt. Jetzt Wochenende habe ich nichts gemerkt – der Bongo trommelnde und Trillerpfeifende Bettler hat es jedenfalls wieder bis früh halb fünf durchgezogen auf seine Bongo einzuschlagen …

  7. Tja Ray,

    weil wir im Zweifelsfall immer gleich minimum 100 Personen gegen uns haben dort und die Kräfte wie zum BRN Wochenende haben wir eben immer nur da und sonst nicht. Weil fast alle Anzeigen eingestellt werden, weil die Stadt mit zuständig wäre und nichts macht, weil uns das Assi-Eck jetzt seit 2012 beschäftigt und es nur schlimmer wird als besser und kein politischer Wille da ist, dort grundlegend etwas zu ändern…

  8. Wenn meine Obernachbarn zu laut Musik hören oder das Lagerfeuer auf dem Nachbargrundstück zu sehr qualmt, geh ich mal klingeln oder sag Bescheid… Is wahrscheinlich zu old school…

  9. @Seldon – der Unterschied zwischen Ihren Nachbarn und dem trommelnden Bettler + saufenden Mitbürgern ist Ihnen nicht aufgefallen. … allein schon von Anzahl und Intelekt der beteiligten Personen?

  10. Weder Intellekt noch Agressionspotential des Bettlers sind mir, noch dieselben meiner Nachbarn Ihnen, Nickibude, bekannt. Insofern kann mir da auch nichts aufgefallen sein. Auffallend finde ich hingegen die immer lauter schallenden Rufe nach Recht und Ordnung, die mir eines offenen Gemeinwesens nicht würdig erscheinen…

  11. @Seldon – von Agressionspotential habe ich nicht geredet. Es ging mir um die Rücksichtslosigkeit, dass diese bei Ihren Nachbarn genauso hoch ist hatte ich einfach ausgeschlossen. btw Rücksichtslosigkeit ist „mir“ eines offenen Gemeinwesens nicht würdig.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.