Sachsen im Dialog

Der Verein Kulturaktiv organisiert die Veranstaltung „Sachsen im Dialog“. Mit dabei ist ein ganz neues Debattenformat, der sogenannte demoSlam. Dafür läuft aktuell eine Ausschreibung, noch bis 24. Januar können sich junge Leute für eine Teilnahme bewerben.

Deutsch-Russicher demoSlam, Dresden, Dezember 2018 - Foto: Matthias Schumann
Deutsch-Russicher demoSlam, Dresden, Dezember 2018 – Foto: Matthias Schumann
Heimat, Meinungsfreiheit und Demokratie sind wichtige Grundlagen des gesellschaftlichen Zusammenlebens in Sachsen. Doch was versteht jeder persönlich unter solchen komplexen und teils konfliktbeladenen Begrifflichkeiten? Wie lässt sich dies in Worte fassen?

Die Organisator*innen wollen mit dem Format zu diesen Themen in einen zwanglosen Dialog treten. Mit dem „demoSlam“ sollen Bürgerinnen und Bürger aus dem städtischen und ländlichen Raum in den Austausch gebracht werden. Ziel ist es mit dem Projekt „Sachsen im Dialog“, eine lebendige, streitbare und wertschätzende Gesprächskultur in Sachsen zu (re-)aktivieren.

Die 18 bis 30 Jahre alten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, an einem dreitägigen Verständigungsworkshop teilzunehmen. Dort werden sie Ende Februar 2020 in Dresden bei der Themenfindung und der gemeinsamen Auseinandersetzung von einem Trainerpaar begleitet. Parallel werden ihnen kreative Präsentationstechniken vermittelt und sie bereiten die alltagsnahe, persönliche und unterhaltsame Bühnenshow vor.

Die öffentliche Premiere findet am 1. März 2020 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden statt. Der anschließende Austausch mit dem Publikum ist zentraler Bestandteil des Formats. Weitere Aufführungen werden im März 2020 im ländlichen Raum Sachsens zu erleben sein.

„demoSlam – Format für Verständigung“ wird im Rahmen des Projekts „Sachsen im Dialog“ erstmalig für den innerdeutschen Dialog eingesetzt. Ursprünglich wurde die Methode durch Evgeniya Sayko für deutsch-russische Streitthemen entwickelt, die auch bei der sächsischen Premiere das Training leiten wird. demoSlam basiert auf dem international etablierten Format Science Slam. Das Format bietet die Gelegenheit, sich mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten im Verständnis dieser abstrakten Begriffe auseinanderzusetzen und individuelle Ansichten alltagsnah und unterhaltsam darzustellen. Die Deutschlandpremiere des deutsch-russischen demoSlams fand 2018 ebenfalls in Dresden statt.

demoSlam

1 Kommentar zu “Sachsen im Dialog

  1. Auch mal was Neues.
    Ab dem 10.951. Tag auf Erden ist der Bürger kein Sachse mehr und hat die Klappe zu halten.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.