Erneut Brand in Lagerhalle

Am Montag hat am Nachmittag gegen 16.30 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache erneut die kleine Lagerhalle an der Friedrich-Wolf-Straße zwischen Fladenbrotbäckerei und Postgelände gebrannt. Wie die Dresdner Polizei mitteilt, brannte die kleine Halle fast vollständig aus.

Die Reste deuten daraufhin, dass die Halle zumindest zeitweise bewohnt war.
Die Reste deuten daraufhin, dass die Halle zumindest zeitweise bewohnt war.
Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen (Wachen Albertstadt und Klotzsche) vor Ort und löschten den Brand. Personen kamen nicht zu Schaden.

Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen. Dabei wird auch geprüft, ob das Feuer durch Unbekannte verursacht worden sein könnte, die die Halle offenbar als Unterkunft nutzten.

Zwischen Friedrich-Wolf-Straße und Postgelände steht dieses Hinterhaus der Lößnitzstraße.
Zwischen Friedrich-Wolf-Straße und Postgelände steht dieses Hinterhaus der Lößnitzstraße.

In diesem Gebäude hatte es schon Anfang Oktober gebrannt (Neustadt-Geflüster vom 6. Oktober). Damals ging die Polizei von Brandstiftung aus. Wie Pressesprecher Steffen Grohme heute auf Nachfrage mitteilte, laufen die Ermittlungen diesbezüglich noch.

Lagerhalle zum zweiten Mal ausgebrannt.
Lagerhalle zum zweiten Mal ausgebrannt.


Anzeige

Aust-Konzerte

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.