Einbruchsversuche am Gemeindehaus

Wie Pfarrer Eckehard Möller berichtet, haben gestern zweimal Unbekannte versucht in das Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche einzubrechen. Einmal am frühen Morgen und einmal abends zwischen 20 und 22 Uhr. In beiden Fällen blieben die Ganoven erfolglos.

Einbruchspuren an der Martin-Luther-Kirche
Einbruchspuren an der Martin-Luther-Kirche
Allerdings gingen sie beim Einbruchsversuch so dilettantisch vor, dass erheblicher Schaden an Türen und Schlössern entstand. Möller fragt sich jetzt nach der Motivation für den Einbruch: „Bei uns gibt es nichts zu holen“, sagt er, außer einem bisschen Kopierpapier, leeren Wein- und Saftflaschen und etwas billigem Porzellan.

Ein Gutes kann der Pfarrer dem nächtlichen Einbruch dann doch noch abgewinnen, so habe er nette Polizist*innen kennengelernt und spät in der Nacht noch einen „Grund“ für ein Bier in der Bar Holda.


Korrekturhinweis

In der ersten Version des Beitrages habe ich von einem Einbruch in die Kirche geschrieben. Dabei handelte es sich um ein Missverständnis. Ich bitte um Entschuldigung.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.