Anzeige

Piraten

Mit gestohlener Gabel in die Polizeikontrolle

Heute früh, viertel Drei Uhr, auf der Fritz-Reuter-Straße. Ein Radfahrer fährt ohne Licht, das weckt die Aufmerksamkeit der Polizei. Es folgt die Aufforderung zum Kontroll-Stopp. Der Mann reagiert mit einem kräftigem Tritt in die Pedalen, doch die Beamten sind schneller.

Die Kontrolle hat sich gelohnt, der junge Mann hatte etwa zehn Gramm Crystal bei sich. Und sein Fahrrad war teilweise gestohlen. Nach kurzer Überprüfung stellten die Polizisten fest, die Federgabel war Ende Oktober an anderer Stelle geklaut worden. Der nächtliche Radfahrer wurde vorläufig festgenommen.

Artikel teilen

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Anzeige

Ashtanga Starter

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

8 Ergänzungen

  1. Klasse Herr Launer,

    die Überschrift war herrlich irreführend. Ich sah anfangs einen Besteckgabeldieb aus einem Lokal direkt in die Arme eines Schutzmannes stürzen.
    So rum gefällt mir die Geschichte sichtlich besser. Fahrradklau, auch wenn nur in Einzelteilen, finde ich fast schlimmer, als mit Drogen durch die Straßen zu laufen. Drogen schaden zumeist nur dem Konsumenten, beim Fahrrad „weint“ der Beklaute und mir sind viele geklaut worden. In der Neustadt erstaunlicherweise noch nie.

  2. Zu Herr Gensmann:

    Ich hätte es wiederum lustiger gefunden, wenn die Polizei dem Dieb tatsächlich den Diebstahl einer Besteck-Gabel nachgewiesen hätte… Hihi, das wäre auch echt nen Artikel wert gewesen: Eine gestohlene Gabel, welche zweifelsfrei als jene aus dem Restaurant um die Ecke identifiziert werden konnte… :o)

  3. Ja, der Title is lustig. Mein RSSS Reader hat den Titel sogar noch gekürzt, so dass ich „Mit gestohlener Gabel in die Po-“ gelesen habe :D

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.