Neustadt-Kinotipps ab 8. August

Schauburg: „Berlin, I Love You“

Berlin I Love You
Berlin I Love You
Der neunteilige Episodenfilm erzählt Geschichten aus dem heutigen Berlin, von Liebe, Trauer und ganz vielen anderen Gefühlen..

Thalia: „Leid und Herrlichkeit“

Leid und Herrlichkeit
Leid und Herrlichkeit
Regisseur Salvador Mallo entdeckte schon früh seine Leidenschaft für das große Kino und die Geschichten, die es erzählt. Aufgewachsen im Valenzia der 60er Jahre, aufgezogen von seiner liebevollen Mutter, zieht es ihn in den 80er Jahren nach Madrid.

Gezeichnet von seinem exzessiven Leben blickt Salvador jetzt auf die Jahre zurück, in denen er als Regisseur große Erfolge feierte, schmerzliche Verluste hinnehmen musste, aber auch zu einem der innovativsten und erfolgreichsten Filmschaffenden in Spanien wurde. Mit Starbesetzung: Penélope Cruz und Antonio Banderas. Im Thalia im Original mit Untertiteln

Schauburg: „Photograph“

Photograph
Photograph
Rafi ist Straßenfotograf an Mumbais berühmtestem Wahrzeichen, dem „Gate to India.“ Mit seinem Ersparten unterstützt er seine Großmutter, die ihn drängt zu heiraten. Miloni ist Vorzeigestudentin und lebt in einem anderen Mumbai als Rafi, nicht dem der Arbeiter sondern dem der aufstrebenden Mittelklasse.


Anzeige

Aust-Konzerte

Eine unmögliche Liebesgeschichte zwischen Indiens Gesellschaftsklassen und fernab jeder Bollywood-Ästhetik.

Thalia: „Yesterday“

Yesterday
Yesterday
Jack Malik ist ein leidenschaftlicher, doch leider genauso erfolgloser Singer-Songwriter. Eines Tages wird Jack während eines mysteriösen weltweiten Stromausfalls von einem Bus angefahren. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, scheint zunächst alles wie immer.

Doch die Beatles und ihre zeitlos-genialen Klassiker sind aus dem Gedächtnis der gesamten Menschheit ausradiert worden – nur nicht aus seinem. Mit einem riesigen Fundus an unbekannten Welthits in der Tasche verzaubert Jack schnell sein ahnungsloses Publikum. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „So wie du mich willst“

So wie Du Mich willst
So wie Du Mich willst
Juliette Binoche als alleinerziehende Mutter, die versucht ihren jüngeren Liebhaber mit einem gefälschten Facebook-Profil auszuspionieren.

Thalia: „The Dead Don’t Die“

Dead don't die
Dead don’t die
Der neue Jim-Jarmusch-Film: Eine Verschiebung der Erdachse löst eine Abfolge seltsamer Geschehnisse in der beschaulichen Kleinstadt Centerville aus.

Das Polizistenduo muss, bewaffnet mit Machete und Schrotflinte und unterstützt von ihrer jungen Kollegin, nun Zombieköpfe jagen, um die Stadt vor der Invasion zu retten. Independent-Ikone Jarmusch lässt bei seinem satirischen Ausflug ins Zombiegenre die Toten auferstehen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Fisherman’s Friends – Vom Kutter in die Charts“

Fishermans Friends
Fishermans Friends
Musikmanager feiern einen Junggesellenabschied in einem Fischerdorf. Dabei erleben sie einen unerwartet guten Auftritt eines Männerchors. Sie beauftragen einen Kollegen den Chor unter Vertrag zu nehmen – ohne ihn wissen zu lassen, dass es nur ein Scherz sein soll.

Thalia: „Yoga – Die Kraft des Lebens“

Yoga - Die Kraft des Lebens
Yoga – Die Kraft des Lebens
Mit 40 Jahren wird der Fotoreporter Stéphane Haskell von einer rasend schnell fortschreitenden Krankheit heimgesucht, in deren Folge er vom Rücken abwärts gelähmt ist. Während ihm die konservative Medizin eine lebenslange Behinderung prophezeit, eröffnet ihm Yoga einen Weg zur Heilung.

Nach diesem Erlebnis macht sich Haskell auf eine Weltreise und trifft yogapraktizierende AIDS-Patienten in afrikanischen Gefängnissen und an Multipler Sklerose Erkrankte in Kalifornien, die durch Yoga wieder aktiv zum Leben gefunden haben. Eine berührende Reise, die vom Todestrakt in San Francisco in den größten afrikanischen Slum, zu Massai-Kriegern und einem Treffen mit dem großen Hindu-Meister B. K. S. Iyengar führt.

Schauburg: „Und wer nimmt den Hund“

Und wer nimmt den Hund?
Und wer nimmt den Hund?
Bissige Ehekomödie. Doris und Georg galten als Abziehbild eines glücklichen Paars der Hamburger Mittelschicht. Nun stehen sie -mit zwei Kindern, Haus und Hund vor dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Die beiden entschließen sich – ganz zivilisiert – zu einer Trennungstherapie.

Neustadt-Kinotipps ab 8. August: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

17 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 8. August

  1. Ich habe großes Interesse an an Tickets für den „Photograph“ in der Schauburg!
    Vielen Dank und herzliche Grüße

  2. Der Film „Fisherman’s Friends – Vom Kutter in die Charts“ in der Schauburg klingt witzig bzw. würde ich mir gern ansehen.

  3. Den Film „Fisherman’s Friends – Vom Kutter in die Charts“ in der Schauburg würde ich mir gern ansehen. Vielen Dank!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.