Großbrand an der Großenhainer Straße

Wie der Sprecher der Dresdner Feuerwehr, Rainer Jonas, heute mitteilt, hat es am frühen Morgen in einem Gewerbegebiet an der Großenhainer Straße gebrannt. Das Dach einer Firma für Hundebetten war in Brand geraten.

Feuerwehr im Einsatz an der Großenhainer Straße - Foto: Roland Halkasch
Feuerwehr im Einsatz an der Großenhainer Straße – Foto: Roland Halkasch
Kurz nach 1 Uhr wurde Feuerwehr zu einem Großbrand gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen mehrere Mülltonnen unter einem Vordach in Flammen. Nachdem sich die Löschtruppe aufgebaut hatte, wurde sichergestellt, dass der Brand sich nicht auf benachbarte Objekte ausbreiten kann.

Dafür nahm ein Trupp mit Atemschutzgeräten die Brandbekämpfung über eine Drehleiter vor. Zwei weitere Trupps ebenfalls mit Atemschutzgeräten löschten den Brand der Mülltonnen sowie das Vordach.

In einem Gewerbegebiet an der Großenhainer Straße 39 hat es am frühen Morgen gebrannt.
In einem Gewerbegebiet an der Großenhainer Straße 39 hat es am frühen Morgen gebrannt.
Der Brand wurde mit vier Strahl-Rohren bekämpft. Durch den schnellen Einsatz konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindert werden. Um besser an den Brandherd zu gelangen, mussten eine Trennwand aus Wellblech sowie Teile des Daches entfernt werden.

Im Anschluss erfolgte eine Kontrolle mittels Wärmebildkamera. Zum Einsatz kamen die Löschzüge der Feuerwachen Albertstadt und Übigau sowie ein Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Atemschutz und der Einsatzführungsdienst. Die Ursache des Brandes ist bislang ungeklärt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Die Großenhainer Straße war während der Löscharbeiten
gesperrt.


Anzeige


Nachtrag

Wie Radio Dresden meldet, könnte laut Polizei die Ursache nicht komplett gelöschte Grillkohle in den Mülltonnen gewesen sein. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Die Polizei schickt am Montag Brandursachenermittler zum Brandort.

2 Kommentare zu “Großbrand an der Großenhainer Straße

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.