Tödlicher Verkehrsunfall mit Radfahrer

Heute Nachmittag gegen 14.30 Uhr hat sich an der Kreuzung Stauffenbergallee, Rudolf-Leonhard-Straße ein Verkehrsunfall ereignet.

Tödlicher Verkehrsunfall an der Stauffenbergallee - Foto: Roland Halkasch
Tödlicher Verkehrsunfall an der Stauffenbergallee – Foto: Roland Halkasch
Ein LKW-Fahrer wollte mit seinem Kipper aus dem Hecht-Viertel auf die Stauffenbergallee auffahren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem auf der Stauffenbergallee in Richtung Königsbrücker Straße fahrenden Radfahrer. Der 54-jährige Radfahrer wurde durch den LKW erfasst und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Der Lasterfahrer erlitt einen Schock und wird betreut. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Die Rudolf-Leonhard-Straße ist aktuell wegen der Ermittlungen zwischen Stauffenbergallee und Buchenstraße gesperrt.

Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Foto: Roland Halkasch
Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Foto: Roland Halkasch

Nachtrag 19.30 Uhr

Im Neustädter Stadtbezirksbeirat gab es mehrfach Anfragen, ob die Kreuzung nicht eine Ampelquerung erhalten könnte. Bereits 2012 hatte Valentin Lippmann, damals Stadtbezirksbeirat für die Grünen die erste Anfrage dazu gestellt. Stadtbezirksbeirat Oliver Mehl (Grüne) erhielt 2013 Antwort vom Straßen- und Tiefbauamt. Darin hieß es, dass für die Kreuzung eine Ampel vorgesehen ist, wenn die Straße ausgebaut wird. Der Straßenausbau der westlichen Stauffenbergallee wurde jedoch immer wieder verschoben, einen Termin gibt es aktuell noch nicht.


Anzeige

Palais-Sommer

Nachtrag 24. Mai

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer 0351 4832233 entgegen.