Theater-Kubus am Gomondai-Platz

Theater-Kubus oder Hüpfburg
Theater-Kubus oder Hüpfburg
Auf dem Jorge-Gomondai-Platz stehen seit Kurzem riesige weiße Würfel, die auf den ersten Blick wie farblose Hüpfburgen aussehen. Sie sind Teil einer Kunstperformance mit dem Namen „Urban Mutations – Wir finden Stadt“. Das interdisziplinäres Kunstprojekt ist Bestandteil des Festivals „Politik im Freien Theater“ und startet am Freitag. In dem Kubus wird der menschliche Körper zwischen Individualität und Gemeinschaft, Corporate Identity und gesellschaftlicher Manipulationen thematisiert.

Unter anderem soll es einen performativen Fotovortrag über die Kunst des Stadtraumsehens geben. Faten Rouissi zeigt das Stück „Bügeln der herrschaftlichen Schmutzwäsche“, Berkan Karpat bietet eine Tomographie moralischer Ablagerungen an und Latifa Laâbissi tanzt einen vielstimmigen Geisterreigen.

1 Kommentar zu “Theater-Kubus am Gomondai-Platz

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.