Fahndung nach Überfall auf NH-Hotel

Am vergangenen Sonnabend hatte ein bisher unbekannter Mann das NH-Hotel an der Hansastraße, Ecke Fritz-Reuter-Straße überfallen. (Neustadt-Geflüster vom 10. März). Seit heute fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem Täter.

Der Mann soll zwischen 30 und 40 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß sein. Zur Tatzeit trug er einen dunklen Kapuzenpullover sowie dunkle Hosen und Schuhe. Er sprach mit einem ausländischen Akzent.

Fahndungsfoto - Quelle: Polizei
Fahndungsfoto – Quelle: Polizei
Der Räuber hatte gegen 22.20 Uhr das Hotel betreten und vom Rezeptionisten Geld gefordert. Letztlich nahm der Täter eine dreistellige Summe aus einer Kasse und flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand.

Nach einer Auswertung der Videoüberwachung liegt nunmehr ein Bild des Täters vor. Die Polizei erhofft sich von dessen Veröffentlichung Hinweise zur Identität des Mannes.


Anzeige

Die Linke

Ermittlung wegen schweren Raubes

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. Hinweise zu dem Mann oder zum Geschehen vom Sonnabend, gegen 22.20 Uhr nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

Dieses Hotel an der Hansastraße wurde überfallen.
Dieses Hotel an der Hansastraße wurde überfallen.

12 Kommentare zu “Fahndung nach Überfall auf NH-Hotel

  1. NH-HOTEL gibt es nicht ! NH-HOTEL heißt die Unternehmensgruppe ( wo unter anderem NH-Hotels , NH Collection , nhow Hotels , AVANI Hotels & Resorts … dazu gehören) NH-Hotels ist ein Eigenname und ist rechtlich geschützt unter diesen Namen. (EYE FOR DETAIL) Schön wie hier von nichtswissenden Schreiblingen Markennamen durch Dreck gezogen werden.

  2. Offiziell heißt es NH Hoteles – NH Dresden Neustadt und nicht NH-Hotel! Entweder oder , aber NH-Hotel gibt es nicht. NH-Hotel ist der Konzern und NH-Hoteles ein Tochterunternehmen der NH-Hotel Holding .

  3. Danke @Maik ! Unser Abend ist gerettet. Selten so gelacht !

    Und schön, dass Du keine anderen Sorgen hast !

  4. @Maik

    sooooo….. wir haben uns die Tränen abgewischt und sind wieder auf dem Balkon. Es muss heissen: SchreibERling. Und durch DEN Dreck gezogen.

    Beste Grüße

    PS: Das irgendson Knaller mit ner Knarre 150,- Euro raubt, scheint Dich ja nicht besonders zu beeindrucken.

  5. @ Maik: Danke! Dieser Blog lebt von Leuten wie Dir, die Antons Rechtschreibung und Grammatik kontrollieren. Das sind mir ja immer die Allerliebsten. Was würden wir hier nur ohne euch tun?

    Würde mich ja interessieren, was Du sonst so treibst in Deinem Leben außer darum zu betteln, Dich von Leuten durch den Kakao ziehen zu lassen? ;)

    Eventuell werde ich heute Abend mal in der Bar vom NH-Hotel einen auf Dich trinken!

  6. Ahoi Felix!

    du sagst: „Dieser Blog lebt von Leuten wie Dir [Maik], die Antons Rechtschreibung und Grammatik kontrollieren. Das sind mir ja immer die Allerliebsten. “

    Das sieht Anton auch so:

    „Das Lektorat findet traditionell in der Kommentarspalte statt.“ – Anton Launer

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.