Sachen mit Autos

Es ist gar nicht so unsinnig, Autos einzusperren, denn die bauen offenbar nur Mist. Heute Mittag musste eines der Selbstfahrmobile die Klappe aufreißen. Schwupps, hatte die Bahn ne Beule.

Auto vs. Straßenbahn
Auto vs. Straßenbahn - Anklicken zum Vergrößern
Ein paar Stunden zuvor, ebenfalls auf dem Bischofsweg, war es einem Auto auf dem Wagenheber ungemütlich geworden. Fix kickte der Van das Hebegerät beiseite. Nun schlummert er auf der Bremsscheibe. Der Besitzer wird sich freuen.
Rad ab
Rad ab - Anklicken zum Vergrößern - Danke an Stefan für den Tipp
Liebe Autos, bevor ihr jetzt alle noch in die Baugrube auf der Alaunstraße hüpft, bleibt lieber hinter euren Gittern.
Baugrube auf der Alaunstraße
Baugrube auf der Alaunstraße - Anklicken um das Bild zu vergrößern.

11 Kommentare zu “Sachen mit Autos

  1. Schön auch die Facepalm-Reaktion des Herrn mit Sonnenbrille (vermutlich der Autobesitzer).Das wird teuer.
    Ach Schadenfreude ist doch die schönste Freude!

  2. @ Iced

    Ganz einfach: fahr mit Deinem Auto zur Haltestelle am Alaunplatz in die Parklücken vor der Haltestelle bit.ly/iEawiU . Dann ist Geduld gefragt. Es zudem kommt stark auf das Timing an: wenn Du im Rückspiegel das große gelbe Ding (Bahn) kommen siehst, mach Dich bereit zum Tür aufreißen. Nicht zucken – sonst merkt der Fahrer der Bahn noch was. Und wenn die Bahn so auf Höhe des Hecks Deines Autos ist: zack die Tür GANZ aufstoßen und Hand einziehen. BAMMM!

    Ps: Bitte gib den Termin hier bekannt, wenn Du es ausprobierst. ;)

  3. der ablauf ist mir schon klar, ich verstehe nur nicht, wie am ende die tür so stehen kann. die ist doch verkehrt herum, oder sehe ich das falsch?

  4. ach jetzt seh ichs erst richtig. ich dachte die ganze zeit dass die innenseite der tür zu sehen wäre. frage geklärt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.