Aus Metropolitan ist Cafe Dresden geworden

Café Dresden mit Ostseestrand
Cafe Dresden mit Ostseestrand - Anklicken zum Vergrößern

Das ging aber schnell, erst Anfang Februar hatte an der Stelle des ehemaligen Cup & Cino das Metropolitan eröffnet (Neustadt-Geflüster vom 3. Februar 2011), nun ist schon wieder ein neuer Laden drin: das Cafe und Restaurant Dresden. Ein großes Werbebanner weist auf den Garten hin, dort soll man sich fühlen wie am Ostseestrand.

18 Kommentare zu “Aus Metropolitan ist Cafe Dresden geworden

  1. dat ist doch nur ne Umbenennung…
    gehobene franz. Küche hat net funktioniert… ergo wird jetzt wieder Doitsch gekocht…

    darum auch ein neuer „doitscher“ Name…^_°

  2. Zitat:

    „Kann auch sein. Im Moment erreiche ich weder den Betreiber noch den Pressesprecher des „Metropolitan“ …“

    Der war gut. Vielleicht einfach mal hingehen und fragen?

  3. den pressesprecher kenne ich….

    denke es liegt eher daran, dass sich beide GF nach kurzer zeit getrennt haben und das konzept wie geplant nicht mehr durchführbar war.

    schade drum….waren 2 nette herren die ne gute idee hatten

  4. Ich war dort und finde das Konzept leider gar nicht schlüsig, Fliesenfußboden passt irgendwie nicht zur gehobener Küche und es ist einfach kein Wohlfühlgefühl aufgekommen. Zumindest nicht mein Geschmack vom Konzept her, Essen war aber lecker.

  5. @Andrè: Dein Name geht aber auch eigentlich anders, oder?

    Und dass ein Umsonst-Blog nicht immer der große journalistische Wurf sein kann, dürfte selbst den uneinsichtigsten Nörglern klar sein, wenn sie mal ’ne Sekunde nachdenken würden, ehe sie in die Tasten nölen.

  6. Café Dresden & Ostseestrand? Schon etwas seltsam das Konzept, oder? Sieht mir eher nach Schnellschuss-Mentalität mit zusammengewürfelten Ideen aus. Schade, wieder einmal. Wo sind die Mondfischs & Co der Jetztzeit. Wahrscheinlich alle zu pleite, um bei den aktuellen Mietpreisen kreative Ideen umsetzen zu können oder auch nur schnell genug an die richtigen Läden ranzukommen. Viel Glück dennoch mit dem typisch Dresdner Aperol-Spritz für nur 4,- € am Ostseestrand… :(

  7. Puh, was für eine gereizte Stimmung der Kommentatoren … der Frühling kann auch anstrengend sein, was? ;-)
    Hinter „Metropolitan“ hätte ich übrigens keine gehobene französische Küche vermutet – warum auch?!

  8. Oui, peut-être!
    Hast einen accent vergessen … nimm doch den von Andrè und dreh ihn! :-P

    Im Hierschönessen hat der Métro-Start wohl funktioniert, obwohl die U-Bahn bisher leider nicht gebaut wurde. Im ehemaligen Planungsbüro wird nur noch fein unter dem Hirsch gespachtelt.
    Oder wird die U-Bahn vielleicht doch gebaut? Heimlich, im Untergrund…

  9. Die Betreiber gehen wieder getrennte Wege, deshalb wohl auch ein anderer Name und keine französische Küche mehr.

  10. keine französiche kücher mehr…gabs auch ni wirklich…
    das projekt war von vornherein zum scheitern verurteielt, die beiden gf waren und sind beide sogenannte alphatierchen…kann ni gut gehen!!! man kann nur noch hoffen, dass der eine der noch da is(klingt komisch wenn alle wissen um wen es geht)sich nicht überschätzt und seinen anderen laden noch in den sand setzt…

  11. @Jacky: wenn Du schon selbst Bedenken hast, dass jemand leicht identifiziert werden könnte, warum heizt Du dann die Gerüchteküche um diese Person noch an? Bitte nächstes Mal ein paar Fakten statt merkwürdigen Einschätzungen à la „sind Alphatiere“.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.