Bundestagskandiaten im Interview

Wahlkreis 160 - Quelle: bundeswahlleiter.de

Wahlkreis 160 – Quelle: bundeswahlleiter.de

Am Sonntag, dem 24. September 2017, wird der Deutsche Bundestag gewählt. Gemeinsam mit dem Online-Journal Pieschen-Aktuell haben wir acht Bewerber um das Direktmandat um ein Interview gebeten. Bis heute haben sieben Kandidaten geantwortet. Ab morgen werden wir jeden Tag um 10 Uhr die Interviews in streng alphabetischer Reihenfolge veröffentlichen.

Der Bundestagswahlkreis 160, Dresden II – Bautzen II, ist einer von 16 Wahlkreisen in Sachsen. Neben den Ortsamtsbereichen Neustadt und Pieschen umfasst er in Dresden die Ortsamtsbereiche Cotta, Klotzsche und Loschwitz sowie die Ortschaften Altfranken, Cossebaude, Gompitz, Langebrück, Mobschatz, Oberwartha, Schönfeld-Weißig und Weixdorf. Aus dem Landkreis Bautzen gehören die Gemeinden Arnsdorf, Ottendorf-Okrilla, Radeberg, Wachau und Großröhrsdorf dazu.

Bislang hat bei den Bundestagswahlen immer der Vertreter der CDU gewonnen. Seit 1998 ist der Vertreter des Wahlkreises im Bundestag Arnold Vaatz. Bei der letzten Wahl 2013 lag die Wahlbeteiligung bei 73,6 Prozent. Alle Ergebnisse in der Übersicht auf dresden.de.

Der Deutsche Bundestag hat derzeit 598 Abgeordneten und wird alle vier Jahre gewählt. Jeder Wähler hat zur Bundestagswahl zwei Stimmen: eine Erststimme für den Wahlkreisbewerber (Personenwahl) und eine Zweitstimme für die Wahl der Landesliste einer Partei (Verhältniswahl). Die Wähler in Sachsen können bereits zum achten Mal über die Zusammensetzung des Deutschen Bundestages mitbestimmen.

Auf dem Themenstadtplan der Stadt Dresden gibt es übrigens einen Wahllokalfinder.

linie

12 Kommentare zu “Bundestagskandiaten im Interview

  1. 9. September 2017 at 19:23

    598 Abgeordnete sollten es sein, durch Überhangmandate sind es aber deutlich über 600 und zu dieser Wahl wird die Zahl um ca. 700 liegen, was ich für wesentlich zuviel halte.

  2. 9. September 2017 at 22:14

    Aufschlussreich finde ich ja auch Antwortverhalten und Antworten obiger Kandidaten auf abgeordnetenwatch.de

  3. beverlyneustadt
    10. September 2017 at 21:33

    Das schlechte Spiel bei den Wahlen in 01099.

    Warum gibt es die Wahlkreise Dresden I, Dresden (südl. Teil) und Dresden II- Bautzen II (01099 inklusive) und nicht z.B. Dresden I (Zentrum), Dresden II (Süd) und Dresden III (alles nördlich der Elbe)?

    In Leipzig gibt es Leipzig I, Leipzig II, Stadtbezirke (Mitte, Süd, Südost, Südwest, West) und Leipziger Land.

    Bei der Bundestagswahl 2005 war Dresden II noch mit Meißen I ein Wahlkreis.

    Warum wird die Neustadt mit vielen ländlichen Teilen zusammengemixt?

    Im Stadtgebiet von 01099 erlangt die CDU max. 8% der Stimmen.
    Das fällt aber bei so einem großen Wahlkreis überhaupt nicht ins Gewicht.
    Denn seit 1990 hat immer der Kandidat der CDU souverän das Mandat gewonnen, das gilt auch für die Landtagswahlen.

    Machtpolitisch hat die CDU sehr geschickt, mit ewiger Mehrheit im Landtag, den Wahlkreis 01099 entschärft.

    Überspitzt gesagt, stimmt die Landbevölkerung z.B. von Otterndorf-Okrilla und Radeberg für die Belange der Neustadt mit. Oder auch gesagt Ältere Bevölkerungsschichten vom Land überstimmen die Interessen vieler jünger Wähler z.B. aus der Neustadt. Also genau so wie in UK (Brexit), USA(Trump) und Russland (Einiges Russland Putin).

    „Die Landbevölkerungen gewinnen die Wahlen.“

    Ich empfehle jedem politisch interessierten Menschen einmal auf eine Veranstaltung von Arnold Vaatz zu gehen! Eine Meinung von Arnold Vaatz ist zum Beispiel „Jeder Flüchtling muß uns Dankbar sein“ Dieser Mensch repräsentiert die Neustadt im Bundestag.

    In absehbarer Zeit wird sich dies auch nie ändern, egal ob die Neustadt starke Vertreter der Grünen, der Linken, der Piraten oder der Partei hat. Vaatz hat nur eine Herausforderung, wenn sich die ländlichen Räume noch stärker Richtung AFD radikalisieren, nur dann ist sein Direktmandat gefährdet.

    Wollen wir nicht versuchen, das einmal zu ändern?

    Ich schaue neidig Richtung Leipzig. Dort geht noch was.

    When the music’s over – Turn out the lights.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie