Neustadt-Kinotipps ab 6. April

Achtung! Bis zum Sonntag findet in den Neustadt-Kinos Thalia und Schauburg das 29. Internationale Filmfest mit jeder Menge spannender Kurzfilme statt. Infos zum Programm unter: www.filmfest-dresden.de. Die folgenden Filme laufen dann ab Montag.

Schauburg: „Tiger Girl“

Neustadt-Kino ab 10. April: Tiger Girl
„Tiger Girl“
Tiger schafft sich ihren Platz. Vanilla sucht einen Platz. In einer Uniform – Hauptsache, ein Auftrag. Doch sie fliegt durch die Polizeiprüfung und landet bei einem privaten Sicherheitsdienst. Tiger ist fasziniert von dem Mädchen, das so krampfhaft versucht, dazuzugehören. Sie bringt ihr das Beißen bei und Vanilla leckt Blut. Tiger muss eine neue Regel lernen: Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
Weitere Infos

Thalia: „I am not Your Negro“

Neustadt-Kino ab 6. April: I am not Your Negro
„I am not Your Negro“
Raoul Peck inszeniert 30 bislang unveröffentlichte Manuskriptseiten von James Baldwin als fulminante Collage von Archivfotos, Filmausschnitten und Nachrichten-Clips. Es geht um seine persönlichen Erinnerungen an die drei ermordeten Bürgerrechtler-Freunde Malcolm X, Medgar Evers und Martin Luther King, vermischt mit Reflexionen der eigenen, schmerzhaften Lebenserfahrung als Schwarzer. Baldwin schreibt die Geschichte Amerikas neu.
Weitere Infos

Schauburg: „Es war einmal in Deutschland“

Neustadt-Kino ab 6. April: Es war einmal in Deutschland
„Es war einmal in Deutschland“
Mit Chuzpe und aberwitzigen Tricks verkaufen David und seine sechs jüdischen Freunde nach Kriegsende 1946 an den Haustüren Bettwäsche und Handtücher, um schnellstmöglich die teure Ausreise in die USA bezahlen zu können. Doch die kluge und unerbittliche Nazijägerin der US-Army Sara bohrt in Davids Vergangenheit: Weshalb war er Gast auf dem Obersalzberg? War da wirklich was mit Hitler?
Weitere Infos


Anzeige

Landstreicher-Konzerte

Thalia: „Gaza Surf Club“

Neustadt-Kino ab 6. April: Gaza Surf Club
„Gaza Surf Club“
Eine junge Generation, die in Gaza zwischen Israel und Ägypten gefangen ist und von der Hamas regiert wird, zieht es zu den Stränden. Sie haben genug von Besetzung, Krieg und religiösem Fanatismus und ihre ganz eigene Art des Protests gefunden: Surfen. Der Gazastreifen ist ein schmales Stück Land. Kaum jemand kommt heraus, fast nichts und niemand kommt hinein. Mit ihren Surfbrettern schaffen sich die Surfer ein kleines Stück Freiheit, zwischen dem Strand und der von den Israelis kontrollierten Drei-Meilen-Grenze. Freiheit, die ihnen keiner nehmen kann. Der Film zeigt die Träume und Hoffnungen der Jugendlichen dieser Grenzregion, in der die ältere Generation jegliche Hoffnung aufgegeben hat.
Weitere Infos

Neustadt-Kino ab 6. April: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten in den Neustadt-Kinos für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar Film und Kino angeben. Am Sonntag oder Montag erfolgt die Verlosung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

19 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 6. April

  1. Ich würde mich über Karten für Schauburg: „Es war einmal in Deutschland“ freuen! Beste Grüße

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.