Abriss für Grundschule im Drewag-Gelände

Eisenlager und Kesselhaus sind abgerissen.

Eisenlager und Kesselhaus sind abgerissen.

Auf dem Drewag-Gelände zwischen Friedensstraße und Bahndamm sind in den vergangenen Tagen das ehemalige Eisenlager und das Kesselhaus abgerissen worden. Damit beginnen die Bauvorbereitung für die 148. Grundschule. Diese soll planmäßig ab März 2018 hier gebaut werden.

„Es handelt sich um vorbereitende Maßnahmen für das geplante Schul­grundstück“, erklärt Drewag-Sprecherin Gerlind Ostmann auf Nachfrage. Den letzten Mietern, die in den Gebäuden unter anderem Lager und Ateliers betrieben, war schon zum Jahresende gekündigt worden.

Die Pläne zum Umbau des Drewag-Geländes waren immer wieder ins Stocken geraten. Ursprünglich sollte hier mal ein „Boulevard für den Hecht“ entstehen (Neustadt-Geflüster vom November 2012).

Geänderte Pläne

Inzwischen haben sich die Pläne leicht geändert. Es bleiben mehr alte Gebäude erhalten, als ursprünglich vorgesehen. Der gesamte Gebäudekomplex (inklusive dem Otto-Grotewohl-Saal) entlang der Friedensstraße soll erhalten bleiben.

Das Eisenlager und das Kesselhaus mussten nun aber weichen. An dieser Stelle sollen künftig eine Schule, eine Sporthalle und ein Sportplatz entstehen. Wie Falk Schmidtgen, der Leiter des Schulverwaltungsamtes, auf Nachfrage mitteilte, ist der Bauantrag eingereicht.

„Aktuell befindet sich die Maßnahme in der Ausführungsplanung, ab dem 3. Quartal 2017 beginnen die Ausschreibungen einzelner Baugewerke“, so Schmidtgen. Das ausführende Architekturbüro ist Nitschke und Kollegen aus Weimar. Einige Entwürfe lassen sich auf der Website www.competitiononline.de ansehen. „Diese Planentwürfe werden derzeit für den vom Stadtrat zu fassenden Baubeschluss aufgearbeitet“, erläutert Schmidtgen. Im Rahmen der Gremienbefassung sollen die Entwürfe auch im Ortsbeirat Neustadt in öffentlicher Sitzung vorgestellt werden.


Neue Grundschule ab Herbst 2019

Der Baubeginn für den Schulbau ist für März 2018 geplant, vorbereitende Maßnahmen sollen schon im Oktober 2017 starten. Geplantes Bauende ist der Juli 2019, so dass ab dem Herbst schon die ersten Kinder in die Schule gehen können. Die Baukosten für die zweizügige Schule, die Einfeldsporthalle, sowie die Sport- und Außenanlagen werden aktuell mit rund 10,7 Millionen Euro veranschlagt.

linie

1 Kommentar zu “Abriss für Grundschule im Drewag-Gelände

  1. goldi
    18. März 2017 at 09:16

    herrjeminee..
    aber grossartige bilder ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie