Dynamo-Haus wird abgerissen

An der Lößnitzstraße, der Verlängerung der Louisenstraße gen Westen wird zurzeit das Haus mit dem markanten Dynamo-Dresden-Schriftzug abgerissen. Das Gebäude stand lange Zeit leer. Einst waren hier ein Kindergarten und ein Altersheim drin.

Das Haus an der Lößnitzstraße wird abgerissen.

Das Haus an der Lößnitzstraße wird abgerissen.

Wohl der letzte offizielle Mieter war Trödel-Achim, der hier vor drei Jahren noch gebrauchte Fahrräder verkauft hatte. Bewohnt war das Haus schon lange nicht mehr. Laut Wikimapia residierte hier einst der Bennostift, ein katholischer Kindergarten und Altersheim.

Neue Pläne für das Dynamo-Dresden-Haus

Die Abriss-Pläne für das Haus sind schon etwas älter, denn schon vor drei Jahren haben die Klettarchitekten ein Senioren-Wohnprojekt vorgestellt. Das Architektur-Büro hat unter anderem an der Oberen Neustadt an der Tannenstraße mitgewirkt. Für die Lößnitz-Straße planen sie ein Gebäude mit 36 Wohnungen für Senioren. Mehr Infos hier.

Vor knapp drei Jahren wurde das Nachbarhaus in der Nummer 6 saniert.

Das Haus mit dem markanten Dynamo-Schriftzug wird abgerissen.

Das Haus mit dem markanten Dynamo-Schriftzug wird abgerissen.

linie

4 Kommentare zu “Dynamo-Haus wird abgerissen

  1. Alraune
    19. Dezember 2015 at 19:48

    ja mei, hin ist hin

  2. 19. Dezember 2015 at 21:59

    Das Bennostift, bitte. Das ist kein Schreibwarenladen… :-)

  3. rackelhahn
    22. Dezember 2015 at 14:42

    ein dynamo graffiti weniger..immerhin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie