Galerieprojekt in der Fritz-Reuter-Straße

Am 12. Februar soll in der Fritz-Reuter-Straße 14 mit dem Galerieprojekt F14 ein Raum für zeitgenössische Kunst entstehen, das teilen die Veranstalter auf ihrer Webseite mit. Geplant ist, hier monatlich in einer Doppelausstellung je eine künstlerische Position aus Dresden und aus einer anderen Stadt zu präsentieren. F14 ist ein Projekt von Studenten der HfbK Dresden und Förderern. Zum Auftakt gibt es um 19 Uhr eine Vernissage mit Kristina Berndt, HfbK Dresden, und Frank Wunderlich, HBK Braunschweig mit der Ausstellung „behind the blue and back“. Die Ausstellung wird bis zum 27. Februar, jeweils Donnerstag bis Sonntag von 17 bis 20 Uhr zu sehen sein.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.