Neustadt-Kinotipps ab 16. August

Schauburg: „So was von da“

So was von da

So was von da

Es ist die Geschichte von Oskar Wrobel und seinen Freunden, sie handelt von Idealismus, Liebe, geplatzten Träumen und dem Willen, die Welt, in der wir leben wollen, selbst zu erschaffen. Es ist Silvester. Morgen ist alles vorbei. Morgen wird alles anders. Egal, erstmal rotes Obst für die Party-Bowle besorgen – jetzt. In Hamburg, in Oskars Club, bricht die letzte gemeinsame Nacht an. Nach dem Roman von Tino Hanekamp.
Weitere Infos

Thalia: „In the Middle of the River“

In the Middle of the River

In the Middle of the River

Getrieben von dem Gedanken, dass der gewalttätige Großvater für den mysteriösen Tod seiner Schwester verantwortlich ist, kehrt der Irak-Veteran Gabriel (26) in sein bescheidenes Zuhause im ländlichen New Mexico zurück. Aus dem Drang heraus, seine Familie zu beschützen, beschließt er, seinen Großvater zu töten. Doch am Tag der Abrechnung wird sein Plan durchkreuzt. Er ist gezwungen, einen ganzen Tag mit seinem Großvater zu verbringen. In tiefführenden Gesprächen finden sie heraus, dass sie beide ähnliche traumatische Kriegserlebnisse verbinden. Je mehr die Vater-Sohn-ähnliche Beziehung der beiden wieder aufzuleben scheint, desto schwieriger wird es für Gabriel, seinen Plan in die Tat umzusetzen.
Weitere Infos

Schauburg: „Don’t worry, weglaufen geht nicht“

Dont worry, weglaufen geht nicht

Dont worry, weglaufen geht nicht

John Callahan liebt das wilde Leben, schräge Witze und Alkohol. Den Alkohol liebt er allerdings etwas zu sehr. Seiner Freundin und einem freigiebigen Unterstützer ist es zu verdanken, dass er sich widerwillig auf eine Entzugstherapie einlässt. Dabei entdeckt er sein Zeichentalent – und wendet es für bissige, respektlose Cartoons an, die er zunächst in einer Lokalzeitung veröffentlicht, die ihm bald aber Fans in vielen Ländern einbringen und ihm ein neues Leben schenken …
Weitere Infos

Thalia: „Hamburger Gitter“

Hamburger Gitter

Hamburger Gitter

31.000 Polizisten, brennende Autos, 20 Regierungen zu Gast – eine Stadt scheint traumatisiert. Auch ein Jahr nach dem G20-Gipfel sucht die Polizei noch mit allen Mitteln nach hunderten Verdächtigen, die Politik fordert harte Strafen, die Gerichte leisten Folge und die wenigen kritischen Stimmen verblassen im allgemeinen Ruf nach Law and Order. 17 Interviewpartner*innen aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus ziehen in diesem Film Bilanz. Welche Freiheitsrechte konnten in Hamburg dem Druck standhalten? War dieser Ausnahmezustand der Startschuss für eine neue sicherheitspolitische Normalität?
Weitere Infos

Neustadt-Kinotipps ab 16. August: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Schauburg und Thalia für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
linie

5 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 16. August

  1. katharina
    17. August 2018 at 00:01

    „So was von da“ in der Schauburg klingt großartig, das wär toll!

  2. Martin
    17. August 2018 at 08:05

    Wir würden uns sehr über 2 Tickets für „Don’t worry, weglaufen geht nicht“ in der Schauburg freuen!

  3. Luisa
    17. August 2018 at 11:24

    Ich würde sehr gerne mit einem Freund zu dem Film „so was von da“ gehen. Na dann mal Daumen Drücken :)

  4. dia
    17. August 2018 at 13:04

    wäre nett, 2. freikarten für /oder hät .
    mfg dia

    Thalia: „Hamburger Gitter“
    Schauburg: „So was von da“

  5. Andreas
    20. August 2018 at 17:58

    In the Middle of the River.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie