Von kleinen Bällen und großen Scherben

Tischtennisplatte
Tischtennisplatten auf dem Alaunplatz
Die Sonne trifft mich mit ihren abendlichen Strahlen voll ins Gesicht. Ich habe keine Chance etwas zu sehen, ich kann es nur ahnen. Gleich muss er kommen, gleich wird er mit einem leichten Plopp auf der Betonplatte aufschlagen. Dann muss ich ihn treffen. Doch es kommt kein Plopp, es kommt ein Pling und dann ein doppeltes Plopp.

Elf zu sieben, mit triumphierender Stimme gibt mir die junge Frau gegenüber zu verstehen, dass sie jetzt den Satz gewonnen hat. Nun, mir soll es recht sein. In der nächsten Runde werde ich wieder auf der anderen Seite stehen, die Sonne und den Wind im Rücken.

Wir spielen Tischtennis auf dem Alaunplatz. Am nördlichen Ende, bevor sich die Wiese sanft zu einem Hügel hin zur Tannenstraße erhebt. Eine kleine Fläche ist hier betoniert, zwei Tischtennisplatten stehen drauf. Und das vertrackte Pling, wegen dem ich den Satz verloren habe rührt von einer Netzattrappe aus Metall her.

Nun, die ist recht vorteilhaft, weil robust. Denn so wie es hier aussieht hat die Spielfläche einiges auszuhalten. Großflächige Liebesschwüre sind auf die Betonplatten geschmiert und rum um die Anlage sind Glas-Scherben verteilt. Hinfallen möchte man als ambitionierter Hobby-Spieler also besser nicht.


Anzeige


Inzwischen haben wir die Seiten gewechselt und mit der Sonne im Rücken fühle ich mich stark, doch irgendwas lenkt mich schon wieder ab. Ist es die Scherbe in meiner Schuhsohle, die bei jedem Auftreten klimpert oder ist es der schwarz gekleidete Teenager, der sich am Rande der Betonfläche mit Pizza und Bierflasche niedergelassen hat.

Seine Anwesenheit lässt meiner Phantasie freien Lauf. Wahrscheinlich werden sich gleich nach Einbruch der Dunkelheit hier Horden solcher Teenager treffen, nur um ihre Flaschen auf dem Boden zu zerschellen und Sportbegeisterte wie mich zu ärgern. Vorerst muss ich mich über eine erneute Niederlage ärgern, denn trotz Sonne und Wind im Rücken kann ich den Satz nicht gewinnen.

Meine Begleiterin strahlt und äußert etwas von Konzentrationsschwäche und Ablenkung. Gerade will ich ihr meine Bedenken über den Teenager und die Glas-Scherben mitteilen, als der sich plötzlich erhebt und von dannen schreitet. Bierflasche und Pizza-Packung landen im nächsten Papierkorb.

Na toll, jetzt klaut der mir sogar noch die Vorurteile.

Tischtennis-Platte am Alaunplatz
Tischtennis-Platte am Alaunplatz

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.