Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Wie weiter mit dem Alaunplatz?

Im Oktober soll die neue Kita und die Krippe eröffnen. Die alte Kita wird dann geschlossen und die Gebäude werden weggerissen. Gestern im Ortsbeirat stellten die Grünen einen Antrag vor. Sie wünschen sich eine Bürgerwerkstatt, um die frei gewordene Fläche zu gestalten. Im April vergangen Jahres hatten die Grünen im Ortsbeirat noch ein gewaltiges Sonnenauge präsentiert, dass an diese Stelle kommen könnte. Davon ist nun keine Rede mehr.

Nach etlichem Hin und Her über Aufwand und Nutzen einer solchen Bürgerwerkstatt und dem Einwurf des Ortsamtsleiters, dass eine Toilette an dieser Stelle nicht die schlechteste Idee sei, weil die Medien ja schon da wären, stimmten die Räte ab. Nun dürfen die Grünen den Antrag auf eine Bürgerwerkstatt oder ein entsprechend qualifiziertes Verfahren zur Bürgerbeteiligung in den Stadtrat einbringen.

Artikel teilen

Anzeige

Weinberg-KulTour am 17. Oktober 2021

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

10 Jahre Neueröffnung

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

11 Ergänzungen

  1. Anton wurde auch das Thema „Russensportplatz“ mal angesprochen, der an den Alauenpark grenzt. Oder bleibt diese Fläche für immer, für die Neustädter gesperrt.

  2. Noch mehr Platz zum Zumüllen?
    Eins meiner Kinder besucht eine der beiden Kitas, welche dann zu der Neuen zusammengelegt werden. Außerdem kommt auf das Gelände eine Kindergrippe….das sind dann „eigentlich“ 3 Tageseinrichtungen auf „gefühlt“ (hab’s noch nicht nachgemessen) weniger Fläche als die bisherigen Kitas zur Verfügung haben.
    Wozu brauchen wir mehr Parkfläche?…die wird sowieso nur als Müllabladeplatz für grillende Touries genutzt. Ich möchte eine größere Außenfläche für die neuen KiTas….das scheint mir sinnvoller als Kunstwerke oder Klos.

  3. Immerhin – hinter den Kulissen ist etwas Bewegung in der Sache. Mehr bei nächster Gelegenheit in den DNN. ;-)

  4. wisp eigentlich „grillende Touris“ ich glaube der großteil der Leute wohnt in den umliegenden Stadtteilen.

  5. Kann schon sein, dass es nicht unbedingt alles Touries sind … allerdings handelt es sich anscheinend um Publikum, was sich für den Park als solchen nicht wirklich interessiert.
    Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Leute aus der Neustadt, die gern mal mit ihren Kids am Wochenende vormittags im Park spielen wollen, denselben am Abend vorher bis zur Unkenntlichkeit versauen….aber das ist ja auch garnicht das Thema….mich macht nur sauer, dass die Kinder der Tagesstätten zukünftig wesentlich weniger „Auslauf“ im Garten der KiTas haben werden. Der Kulturbürgermeister Dresdens preiste das beim Richtfest auch noch damit, dass dann den Bürgern der Neustadt wieder etwas Park zurückgegeben wird….aber welcher Hahn kräht eigentlich danach wenn oberhalb des Alaunparks große Freiflächen mit stockhäßlichen Würfelhäusern zugemauert werden? (aber die Bauherren da scheinen wohl mit ihren Interessen besser vertreten zu werden als die Kinder)

  6. Jeder will was anderes… und so lange ich nicht so ein brüllenden Balk an der Backe hab interessiert mich eine KiTa nicht im Mindesten…

    btw bin kein Touri…

  7. Beere liegt garnicht falsch meiner Meinung nach. Es gibt zu wenig Platz, man kann nicht 3 Einrichtung einfach „zusammenlegen“ ohne dass man daran denkt. Der Park ist wirklich ein unmöglicher Ort für Familien im Sommer. Nein es sind kein Touris. Es sind einfach die ganzen Partyszene Neustädter, die denken die Neustadt ist nur ein Partyviertel. Der Park und die Straßen sind das ganze Jahr Hundetoilette und überall liegen Scherben. Nicht gerade schön.

  8. mit dem platz könntest du recht haben. warum wird da nicht einfach eine spielfläche gemacht? rutschen, noch ein paar tischtennisplatten, stelle für lagerfeuer, etc.

  9. Wie die DNN heute in ihrer Papier-Ausgabe berichten, ist im Bauausschuss der Stadt gegen die Einführung einer Bürgerwerkstatt entschieden worden.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.