Umundu – die Zweite

Umundu-Festival
Umundu-Festival

Im Fokus des Festivals steht in diesem Jahr die „Nachhaltige Geldwirtschaft“.

Das Festival versteht sich als Informations- und Kulturwoche rund um das Thema „Global nachhaltiger Konsum“ und findet vom 27. Mai bis zum 5. Juni in Dresden statt. Mit einer bunten Mischung aus Kultur und Informationsveranstaltungen soll die Rolle des alltäglichen Einkaufs und seine globale Auswirkung der Öffentlichkeit näher gebracht werden.

„Aus aktuellem Anlass wollen wir in diesem Jahr über das Thema „Nachhaltige Geldwirtschaft“ informieren und interessante Alternativen aufzeigen“, erklärt Patrick Ribeiro, Mitbegründer des Festivals. „Experten, wie Katharina Beck vom Institute for Social Banking (ISB), werden aufzeigen, wie wir mit der Wahl unserer Geldanlagen und der Form der Bankgeschäfte einen wichtigen Beitrag für den nachhaltigen Wandel des Bankensystems leisten und persönlich profitieren können“, so Dr. Ribeiro.

Viele Veranstaltungen des Festivals finden in der Neustadt statt, so auch das große Abschlussfest auf am 5. Juni auf dem Martin-Luther-Platz. Dort werden sich Dresdner Vereine und Händler präsentieren. Unterstützt werden sie dabei von Dresdner Künstlern (u.a. von Baran Butz, Trio Enfierrado, Los Barricos, Bloco Pavao), die den Tag mit Konzerten, Kleinkunst und Tanzperformances bereichern. Auch eine Kindermeile soll es geben.


Anzeige

fittogether

Bereits im vergangenen September hatte es in der Neustadt ein Umundu-Festival gegeben (Neustadt-Geflüster berichtete).

1 Kommentar zu “Umundu – die Zweite

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.