Weihnachtsmarkt an der alten Fabrik

Die letzten Vorbereitungen laufen.

Die letzten Vorbereitungen laufen.

Am kommenden Wochenende ist schon der 1. Advent. Ja, Kinder, die Zeit, die rennt. Entschuldigung. Jetzt ernsthaft. Vom kommenden Freitag bis Sonntag (25.-27. November) gibt es im Hof der Alten Fabrik, Prießnitzstraße 48 Hinterhof, den inzwischen schon traditionellen Weihnachtsmarkt.

Die Anwohner haben ein wunderschönes und voraussichtlich ganz langsames Schwanen-Karussell aufgebaut. Das dreht sich schon ab Freitag, 20 Uhr rund um den Nussbaum mit Glühwein und Wintergesängen von Gabriel Jagieniak.

Am Sonnabend und Sonntag gibt es dann buntes Markttreiben, besinnlich-bizarre, handgemachte, beglückende Augen-, Ohren- und Gaumenschmeicheleien für Groß und Klein u.a. mit Verdrehungen, Geschichtenerzählern, Puppen- und Mitmachtheatern, Basteleien, Kunst und Selbstgemachtem und anderen Merkwürdigkeiten.

Schwanen-Karussel hinter der Alten Fabrik

Schwanen-Karussel hinter der Alten Fabrik

Unter anderem spielt am Sonnabend um 14 Uhr „Romy Räubertochter“, es gibt Theater für Kinder, um 17 Uhr quetschen und singen die Bagles, danach treten aBallaro auf und um 20 Uhr Gag Karachi.

Am Sonntag Vormittag gibt es ab 11.30 Uhr Klassische Weihnachtsmusik zum 1.Advent von und mit Olaf Georgi (Flöte) und Uta Maria Lempert (Geige), am Nachmittag spielt um 15 Uhr die Edith Böhm Combo auf, es singt um 16 Uhr der Dresdner Kneipenchor und um 17.30 Uhr spielen Schnapphahn.

Schwäne zum draufsetzen.

Schwäne zum draufsetzen.

Weihnachten an der Fabrik

  • Dazwischen gibt es noch etliche weitere Auftritte. Aktuelle Infos auf Facebook.
  • Die Einnahmen kommen dem Kulturort Alte Fabrik zugute.
linie

4 Kommentare zu “Weihnachtsmarkt an der alten Fabrik

  1. Maria
    23. November 2016 at 08:53

    Hallo,
    ich glaube die Daten sind anders:
    25.-27.11. statt wie angegeben 24.-26.

    Viele Grüße

  2. goldi
    23. November 2016 at 09:45

    nüscht für ungut, aber das is doch eindeutig ne hausgans :P
    für nen schwan sollte man nochmal ein tierbuch konsultieren und ggf. mit nem schwarzen edding nacharbeiten.

  3. 23. November 2016 at 09:51

    Stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie