Brasil Acoustic Quintett im Blue Note

Brasil Acoustic Quintett
Brasil Acoustic Quintett
Brasilianische Folklore, gemischt mit experimentellem Jazz, vorgetragen von fünf Sachsen zur Abendstunde im Blue Note auf der Görlitzer Straße.

Sie sind zurück, die fünf Jungs des „Brasil Acoustic Quintett“, zurück von ihrer Weltreise mit Auftritten unter anderem in Neustrelitz und Greifswald. Nun wollen sie den Tournee-Abschluss in der Dresdner Neustadt feiern. „Brasil Acoustic Quintett“ – das sind Richard Ebert an der Flöte, Stephan Pankow – Gitarre, Peter Kirsch – Klavier, Christoph Hutter – Kontrabass und Claas Lausen am Schlagzeug.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ihre Musik bezeichnen sie als „Unplugged Progressive Worldmusic“, sie verbindet brasilianische Folklore mit experimentellem Jazz und Progressive Rock-Einflüssen. Beeinflusst durch die Lebendigkeit und Experimentierfreude populärer brasilianischer Musik sowie der spontanen Energie des Rock, werden jetzt die siebensaitige Akustik-Gitarre ausgepackt, das Keyboard durch einen Flügel ersetzt und Vocals gegen luftige Flötentöne eingetauscht. Bass und Schlagzeug sorgen dabei für die nötige Erdung. Daraus entsteht eine einzigartige Mischung aus energetischer Lebensfreude und leidenschaftlicher Melancholie, ganz nah am ursprünglichen Klang. Das alles wie der Name schon sagt, mit ausschließlich akustischen Instrumenten wie Flöte, Klavier, Kontrabass, Schlagzeug und 7-saitiger-Konzertgitarre (eine Besonderheit aus Brasilien).

Brasil Acoustic Quintett
Brasil Acoustic Quintett

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.