Zwei feine Konzerte in der Scheune


Morgen Abend in der Scheune: Howe Gelb mit Giant Sand. Er gilt als einer der Väter des „Desert Rock“, einer Mischung aus Folk-Musik der Südstaaten und Garagenrock, wie ihn in prominenter Weise auch Calexico — ehemalige Bandmitglieder von Giant Sand — praktizieren.

  • Howe Gelb
  • 19. November, 21 Uhr
  • Eintritt: 20 Euro


Am Freitag Abend kommt eine Legende nach Dresden. Die vielleicht bekannteste DDR-Punkrockband, wenn auch bei weitem nicht die beste, lebt immer noch und ist immer noch zornig und spielt laut und schnell.

2 Kommentare zu “Zwei feine Konzerte in der Scheune

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.