Versuchter Totschlag am Albertplatz

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, hat gestern Morgen eine Gruppe von sechs bis acht Personen einen 29-Jährigen geschlagen und getreten. Einer der Angreifer stach dem Mann mit einem bislang unbekannten Gegenstand in den Rücken. Die Polizei sucht Zeugen.

Sonnabend, 10. Oktober, 4.20 Uhr. Der 29-jährige Deutsche befand sich am Albertplatz. Aus einer Gruppe von sechs bis acht Männern wird er getreten und geschlagen. Einer der Tatverdächtigen sticht den Mann in den Rücken, zweimal. Die Angreifer flüchten. Die Fahndung der Polizei mit mehreren Funkstreifenwagen blieb erfolglos.

Der Angegriffene musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden und ist derzeit nicht vernehmungsfähig. Gegen die bisher unbekannten Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Totschlag eingeleitet.

Erste Zeugen vor Ort beschrieben das Aussehen der Angreifer als südlandisch bzw. nordafrikanisch. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Angriff beobachtet haben oder weitere Angaben machen können. Telefon: 0351 4832233.


Nachtrag: Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat sich der Überfall wohl nicht auf dem Albertplatz, sondern auf der unteren Alaunstraße zugetragen.

linie
linie