Flasche auf den Kopf

Die Dresdner Polizei meldet vom Wochenende einen brutalen Raub und geschnappte Einbrecher, jeweils in den frühen Morgenstunden. Ein Opfer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Handy-Räuber auf der Katharinenstraße
Zwei bislang unbekannte Männer haben am frühen Sonnabend Morgen, kurz vor 2 Uhr auf der Katharinenstraße einen 26-Jährigen ausgeraubt. Der Mann war angetrunken, anfangs taten sie so, als wollten sie sich um ihn kümmern, ihm helfen. Dabei zogen sie ihm jedoch das Handy aus der Tasche und flüchteten. Der Geschädigte folgte den Beiden und forderte sein Telefon zurück. Daraufhin schlug ihm einer der Täter eine Flasche auf den Kopf und entkam unerkannt. Der Mann musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden.

Einbrecher auf der Louisenstraße geschnappt
Am Sonntag Morgen, kurz nach 5 Uhr, hatten zwei junge Männer die Scheibe einer Eingangstür eingeschlagen und war in eine Bar eingebrochen. Eine Anwohnerin hatte das bemerkt und die Polizei gerufen. Die konnte die beiden 21-Jährigen im Bereich der Königsbrücker Straße bzw. der Alaunstraße vorläufig festnehmen.

In der Neustädter Ortsbeiratssitzung werden heute Abend ab 17.30 Uhr Informationen zur Kriminalitätsstatistik von einem Vertreter des Polizeireviers Dresden-Neustadt vorgetragen.

linie
linie