Räuber und Randalierer im Hecht

Wie die Dresdner Polizei meldet, konnte sie am vergangenen Wochenende zwei Räuber und zwei Randalierer dingfest machen.

Scheiben von 24 Autos eingeschlagen
In der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag waren Diebe im oberen Hecht unterwegs. Sie zogen über die Johann-Meyer-Straße, die Hechtstraße und die Bärnsdorfer Straße und schlugen die Seitenscheiben von Autos ein. Aufmerksame Anwohner informierten die Polizei. Die konnte vor Ort noch zwei Tatverdächtige vorläufig festnehmen.

Nach ersten Ermittlungen wurde aus mindestens sechs Fahrzeugen verschiedene Gegenstände geklaut. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Einbruch in Cafe
Am Freitag Morgen drangen Unbekannte gewaltsam durch den Nebeneingang in die Küche eines Cafés auf der Louisenstraße ein, sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten zwei Schlüsselbunde für die Türen des Cafes. Danach bauten die Täter eine Überwachungskamera ab und flüchteten. Der entstandene Schaden ist noch unklar.

Teenager-Räuber am Königsbrücker Platz
Zwei Jugendliche drohten am Freitag Nachmittag, um 13.45 Uhr, einem 16-Jährigen mit Schlägen, sie forderten Bares. Dann schlugen sie ihm mehrfach ins Gesicht und entrissen ihm den Rucksack. Als Passanten aufmerksam wurden, warfen sie den Rucksack weg und flüchteten. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Die beiden Tatverdächtigen (14 und 17 Jahre alt) wurden wenig später nach Begehung einer weiteren Straftat vorläufig festgenommen.

linie

2 Kommentare zu “Räuber und Randalierer im Hecht

  1. abrazzo
    21. September 2015 at 10:40

    nanu, seit wann darf man denn Polizeimeldungen kommentieren?

  2. 21. September 2015 at 11:40

    Ein Versehen, nun nicht mehr. Leider habe ich dafür noch keinen Automatismus.

Comments are closed.

linie