Akifra e.V. organisiert Willkommens-Picknick

Der Verein Akifra organisiert für heute Nachmittag zwischen 15 und 17 Uhr ein Willkommens-Picknick auf dem Alaunplatz für die Flüchtlinge, die in der Offizierschule untergebracht sind.

Es werden noch Untestützer gesucht. Ab 14 Uhr treffen sich die Organisatoren in der Nähe des Wochenmarktes, um alles vorzubereiten. Wer helfen will, kann Kaffee, Tee, Milch (und Tassen/Becher), Kuchen, Saft, Decken und Spiele (so was wie Bälle, Springseile, Frisbees, Wikkingerschach, Schwungtuch) mitbringen.


Nachtrag

Wie die Dresdner Neuesten Nachrichten berichten, haben rund 200 Dresdner etwa 60 Flüchtlinge begrüßt. Mehr Infos und eine Bilderstrecke gibt es hier.

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

7 Kommentare zu “Akifra e.V. organisiert Willkommens-Picknick

  1. Kennt sich hier jemand in Staatsbürgerkunde aus? Alternativ zu Kuchen und Decken würde ich gern einem Flüchtling meine Staatsangehörigkeit (deutsch) schenken. Ich will sie nicht mehr. Ist die übertragbar? Kennt jemand die AGB’s dazu?

  2. Laut sz-online haben rund 200 Flüchtlinge die Kaserne mit unbestimmten Ziel bereits wieder verlassen. Vor der Registrierung, auf eigene Faust. Ob auch was dran ist kann ich nicht beurteilen. War jemand bei dem Picknick dabei und hat mit den Flüchtlingen evtl. darüber gesprochen? Wäre interessant zu wissen warum so viele aus der Unterkunft weggegangen sind.

    Quelle:

    http://www.sz-online.de/nachrichten/fluechtlinge-aus-heeresschule-sind-weg-3195991.html

  3. @tom: Soweit ich es bisher überblicken konnte, sind die Gründe dafür noch unbekannt. Die Sporthalle der Offizierschule ist aber inzwischen mit Neuankömmlingen belegt worden.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.