Elbe: Hochwasser-Alarmstufe 1

Die Bäume an der Prießnitzmündung stehen im Wasser.
Die Bäume an der Prießnitzmündung stehen im Wasser.
Wie die Stadtverwaltung am Morgen mitteilt, wurde heute die Hochwasser-Alarmstufe 1 ausgerufen. Der aktuelle Pegel der Elbe liegt bei 4,47 Meter. An der Prießnitzmündung kommt es derzeit in geringem Maße zum Rückstau.

Am Wochenende stieg infolge der Schneeschmelze in höheren Lagen und der mit dem Sturmtief verbundenen Niederschläge die Wasserführung der Elbe deutlich an. Noch gestern Abend, 11. Januar, rief das Dresdner Umweltamt die Hochwasser-Alarmstufe 1 für die Elbe im Stadtgebiet Dresden aus, als die 4-Meter-Marke erreicht wurde. Aktuell steht das Wasser heute am Pegel Dresden bei 4,47 Meter (Stand: 9.30 Uhr). Mit der Alarmstufe 1 ist ein Meldedienst verbunden. Die Entwicklung der meteorologischen und hydrologischen Lage wird ständig verfolgt. Außerdem gibt es mindestens täglich aktuelle Prognosen. Nach Abschätzung der Fachleute vom Landeshochwasserzentrum muss mit einem Anstieg der Elbe im Bereich der Alarmstufe 1 gerechnet werden. Der Elberadweg bleibt also stellenweise überflutet. Auch elbnahe Parkplätze sind nur eingeschränkt nutzbar. Straßensperrungen sind nach derzeitiger Lage nicht notwendig. Auch die Fähre setzt noch nach Johannstadt über. Wie Verkehrsbetriebe-Sprecherin Anja Erhard am Nachmittag mitteilt, muss der Fährverkehr nicht eingestellt werden, da der Höhepunkt des Pegels erreicht ist.

1 Kommentar zu “Elbe: Hochwasser-Alarmstufe 1

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.