Teuflischer Alkoholgenuss

Am Sonnabend Morgen wurde ein 31-jähriger Mann auf der Louisenstraße schwer verletzt. Das berichtet die Polizei heute. Der Mann war gegen 6 Uhr zu Fuß unterwegs, als ihm ein deutlich alkoholisierter Mann auffiel. Spontan bot er dem schwankenden Mann seine Hilfe ein. Gemeinsam liefen beide ein Stück weiter mit dem Ziel Albertplatz. Unterwegs legten sie eine Pause ein und setzten sich. Nach einem kurzen Gespräch entfernte sich der unbekannte Betrunkene. Nun bemerkte der Helfer, dass er offenbar angegriffen worden ist, denn an seinem Hals klaffte eine Wunde. Da er aber auch nicht mehr ganz nüchtern war, hatte er vom Angriff nicht so viel mitbekommen.

Alarmierte Polizeibeamte konnten den mutmaßlichen Angreifer nicht mehr ausfindig machen. Rettungskräfte brachten den Verletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus. Er wurde stationär aufgenommen. Der Täter wird als etwa 25 bis 30 Jahre alt, und ca. 1.80 Meter groß beschrieben. Er sei von normaler bis kräftiger Statur. Er hatte kurze dunkle Haare, sprach deutsch und trug ein schwarzes T-Shirt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Hinweise werden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegengenommen.