Endlich: Neustadt bekommt Farbfernsehen

Es ist zwar nur ein bescheidener Anfang. Aber es ist ein Anfang, auf der Martin-Luther-Straße wurde heute der erste Farbfernseher gesichtet. Nachbar Klaus berichtete: „Es war ein Wunder, er stand einfach da und war bunt.“ Bereits wenige Stunden später hatte sich eine kleine Schar Farbbegeisterter versammelt und starrte das Objekt an. Kritiker mögen nun einwenden, dass dieses Gerät nur ein Standbild anzeigt, aber wer wird sich schon mit solchen Kleinigkeiten befassen.

Farbfernsehen für die Neustadt
Farbfernsehen für die Neustadt

Wie aus amtlichen Kreisen zu erfahren war, soll das Farbfernsehen künftig täglich von Sonnenauf- bis Untergang gezeigt werden. Zur Nachtzeit wird in klassisches Sepa umgeschaltet. Wegen der zu erwartenden Ansammlungen werden Autofahrer gebeten, die Martin-Luther-Straße zwischen Louisenstraße und Martin-Luther-Platz weiträumig zu umfahren.

11 Kommentare zu “Endlich: Neustadt bekommt Farbfernsehen

11 Gedanken zu „Endlich: Neustadt bekommt Farbfernsehen

  1. Und was ist jetzt so toll dran, dass schon wieder irgendwelche Idioten ihren Müll illegal entsorgt haben?! Warum werden hier nicht gleich Fotos von Müllkippen veröffentlicht, wenn du dich so extrem zum Dreck hingezogen fühlst!

  2. ich finds witzig & toll!
    vielleicht schreckts ja auch n paar hipster oder anderes geldpack davon ab hier herziehen zu wollen … ;)

  3. Gerät da nicht das Szeneviertel in Gefahr? Ich mein, wenns da auch schon Farb-TV gibt, das ist ja fast wie „Gleichschaltung“, wo bleibt dann das Besondere?

  4. Der Farbfernseher ist noch vor der Hängetoilette der eigentlich Herold der Gentrifizierung. Wehret den Anfängen!

  5. wurde schon vom clubbo sabotago überklebt, sah sogar mehrfach überplakatiert – also überplakativ – aus.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.