Dirks & Wirtz in der Theaterruine

nun aber zügig ...
nun aber zügig …
Am Sonntag, dem 11. August, geben zwei ehemaligen Wuschelköppe ein Konzert in der St.-Pauli-Ruine. Einst begleiteten sie Übermutter Anna (Neustadt-Geflüster vom 17. Dezember 2003) als Außensaiter. Inzwischen sind sie „Dirks & Wirtz“. Die Veranstalter schwelgen in den höchsten Tönen: „Eins der herausragendsten zeitgenössischen Gitarrenduos zelebriert einen mitreißenden Stilmix im virtuosen Dialog“.

Nun ja, ich würde zwar herausragend nicht steigern, aber die Musik ist wirklich gut. Die Fachpresse gab ihrer Debüt-CD „Danza non Danza“ von 2007 sehr gute Kritiken. In ihren Konzerten feiern sie Klassiker von Astor Piazzolla, Sting, den Beatles und Chick Corea sowie eigene Kompositionen und verbinden dabei Elemente des Tango Nuevo, des Flamencos, der südamerikanischen Folklore sowie des Musette-Walzers auf ungewöhnliche Weise.

  • Dirks & Wirtz, in der St.-Pauli-Ruine, Sonntag, 11. August, 19.30 Uhr. Die Karten für das einzige Konzert des Duos in diesem Jahr in Dresden kosten 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) und das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei davon. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Sachgemäße Hinweise zu Saiten können der Lostrommel neuen Schwung geben.

21 Kommentare zu “Dirks & Wirtz in der Theaterruine

  1. OB DAS NUN DER BLOG FÜR DIE FREIKARTEN IST, WEIß ICH NICHT… DENNOCH ICH BEKUNDE MEIN INTERESSE FÜR ZWEI FREIKARTEN EINDEUTIG!!! UND SELBSTVERSTÄNDLICH WÜRDE ICH MICH FREUEN!

  2. Na aber (grammatikalisch) ungesteigert herausragendes Interesse (inhaltlich durchaus nahe am Superlativ) :) Prima wär das!

  3. Ich möchte auch gern an der Verlosung teilnehmen … bissel Nachhilfe im Saitenzupfen kann niemals schaden ;-)

  4. Moin moin, Saiten zupfen ?

    Ich würde mit meiner Liebsten gern mal einige neue innere Saiten und auch Seiten dezent, musikalisch, temperamentvoll und besonders liebevoll anzupfen lassen.
    Ob das Ganze noch steigerungsfähig ist wird sich danach herausstellen.
    Mit den gesparten 30 € wird meine weitaus bessere Hälfte in eine Szenekneipe ausgeführt.
    Also Anton lasse uns bitte nicht verhungern, denn Nomen est Omen Alimente muß ich auch noch abdrücken.

    Grüssle

  5. Ich nehme gern an der Verlosung teil und würde mich riesig auf dieses Konzert freuen, zumal ich noch nie was gewonnen habe (was aber auch nicht schlimm ist ;-))

    LG

  6. neuer versuch, neues glück ?! nach kleinen problemen das letzte mal….
    klingt super interessant und deshalb wäre ich gern dabei :)

  7. Ich würde gerne an der Verlosung teilnehmen.
    über ein bisschen extra-kultur kann man sich immer freuen. :)

  8. Bin auch schon ganz heiss auf dieses Konzert, das möchte ich mir nicht entgehen lassen. Würde mich riesig über den Gewinn freuen.

  9. Ich auch, ich auch! Virtuoses Gitarrenkonzert in der Pauli-Ruine – was kann es Besseres geben an einem Sonntagabend?

  10. Saitdem ich auf dieser Webaite war, möchte ich Tickets für ein Saitenkonzert gewinnen, falls es diesmal nichts wird, muss ich mich mit dem Ohrenförmigen Weißsaitling ins Jensaits befördern. :(

  11. Moin Ihr Flüsterer der Neustadt, ich hab den Glauben an das Glück wiedergefunden und werde am Sonntag dem Leben nur gute Saiten abgewinnen können.
    Ick freu mir wie Bolle.

    Ali

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.