Insolvenz des ESB Mediencollege: Der Schulbetrieb geht weiter

Die ESB Mediencollege gGmbH hat Insolvenz angemeldet. Unter dem Kennzeichen 1879 steht die Privatschule mit dem Schwerpunkt Grafik, Medien und Kommunikation bereits im Versteigerungskalender.

Nach Recherchen von Ottokar – das BildungsBlog-Dresden.de handelt es sich um ein nicht-öffentliches Insolvenzverfahren. Derzeit kümmert sich die Insolvenzverwalterin Bettina Schmudde von der White & Case Insolvenz GbR um die Zukunft des privaten Schulzentrums auf der Jordanstraße, das derzeit von rund 85 Mittelschülern besucht wird. Außerdem sind die Schüler des beruflichen Gymnasiums, der Berufsfachschule, der Fachoberschule und der Fachschule betroffen.

Die Eltern wurden am Mittwoch (13.2.2013) schriftlich von der Insolvenzverwaltung über die Insolvenz und das weitere Vorgehen informiert.

Für Eltern und Schüler gibt es laut dem Schreiben keinen Grund zur Beunruhigung: Der Schulbetrieb soll nach den Winterferien am Montag (18.2.1013) ganz normal weitergehen. Auch die Honorare der Lehrer seien gesichert: Sie erhalten ein Insolvenzausfallgeld von der Bundesagentur für Arbeit.

Im Sommer 2013 endet die vierjährige Wartefrist für neugegründete Schulen in freier Trägerschaft. In diesen ersten vier Jahren muss der Träger beweisen, dass er wirtschaftlich auf gesunden Füßen steht. Erst nach dieser Wartefrist ist eine finanzielle Förderung und die Beantragung einer staatlichen Anerkennung möglich. Nach Kenntnis von Ottokar – das BildungsBlog-Dresden.de ist die Sächsische Bildungsagentur (SBA) bereits informiert und an der Lösungssuche beteiligt.


Anzeige

Aust-Konzerte

Artikel mit freundlicher Genehmigung von Ottokar – das BildungsBlog-Dresden.de


Ergänzung: Im März 2011 hatte der Stadtrat den Verkauf des Grundstücks an der Jordanstraße 7 an die Muttergesellschaft des mediencollege, die ESB GmbH, beschlossen. (Neustadt-Geflüster vom 3. März 2011)

1 Kommentar zu “Insolvenz des ESB Mediencollege: Der Schulbetrieb geht weiter

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.