Anzeige

Giant Rooks in der Jungen Garde

Partei-Konzept zur BRN abgelehnt

Wie die Stadtverwaltung heute mitteilt, sind die eingereichte Unterlagen der Partei Die Partei zur Feier der Bunten Republik Neustadt (BRN) nicht genehmigungsfähig.

"BRN findet statt", sagt die Partei.
“BRN findet statt”, sagt die Partei, “BRN findet nicht statt”, die Stadtverwaltung.

Die Verwaltung habe sich mit den von der Partei eingereichten Unterlagen „Konzept BRN 2023, Gesamtveranstalter Die Partei“ befasst, nachdem diese Mitte Januar 2023 öffentlichkeitswirksam die Durchführung der BRN 2023 als Gesamtveranstalter proklamiert hatte.

Die Unterlagen waren dann letztlich am 2. Mai 2023, weit nach Fristablauf bei der Stadtverwaltung eingegangen. Nach Sichtung stellt die Verwaltung fest, dass die als „Konzept“ bezeichneten Unterlagen weder prüfbar noch genehmigungsfähig sind.

Nach Ansicht der Verwaltung wurden die für eine Antragsprüfung erforderlichen Unterlagen nicht eingereicht. Eine fachliche Bewertung des Vorhabens – insbesondere hinsichtlich der Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit – sei deshalb nicht möglich.

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Jazzophil

Anzeige

MusicMatch 2. und 3. Mai 2024

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

Tripkid am 26. April im Puschkin Dresden

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Archiv der Avantgarden in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Eine Nachreichung von Unterlagen scheidet aus, da die verbleibende Zeit für deren Prüfung durch die Ämter, die zu beteiligenden Behörden und Dritte nicht mehr ausreichend ist.

Partei-Stadtrat Max Aschenbach zeigte sich am Abend wenig überrascht von dem Bescheid, will dennoch nicht gleich aufgeben. “Wir gucken uns das jetzt mal genau an und überlegen dann, welche Schritte wir einleiten können”, sagte er auf Nachfrage. Vor Wochen hatte er schon für den Falle einer Nichtgenehmigung eine Demonstration angekündigt.

BRN-Demo 1991
Schon zur zweiten Feier der BRN 1991 gab es eine Demo

Weitere Veranstaltungen angemeldet

Davon unabhängig liegen der Landeshauptstadt Dresden für das BRN-Wochenende sowie die umliegenden Wochenenden einzelne Veranstaltungsanzeigen vor. Diese stammen von Anwohnenden und anliegenden Gewerbetreibenden und reichen von der Streetfood- bis zur Musikveranstaltung und werden derzeit mit den Anmeldern beraten. Vier der Veranstaltungen sind unter der Bezeichnung “Bunter Sommer Neustadt” zusammengefasst. Mehr dazu im Neustadt-Geflüster.

Gegen ungenehmigte Sondernutzungen (wie beispielsweise Ausschank, Bühnen für Darbietungen im öffentlichen Raum u.a.m.) müsste am BRN-Wochenende ggf. vorgegangen werden.

Anzeige

Kieferorthopädie

4 Kommentare

  1. Ich würde dem Konzept entnehmen, dass es eher anarchisch-dadaistische Ziele verfolgt, als eine Genehmigung durch die Landeshauptstadt. Somit ist es mehr back to the roots, als ich erwartet hätte. Die Partei hat hier ihren satirischen Wurzeln eine gute Schippe Mist untergebuddelt, das ist nicht negativ gemeint, eher in Richtung Nährstoffzufuhr, wie dies bei Rosen auch die Blüte fördert. Bei Wahlen werden diese Parteifreunde meine Stimme nie erhalten, jedoch zolle ich dem künsterisch-satirischem Ansatz meinen Respekt, in Freude auf ein ruhiges Wochenende…

  2. Dieser Versuch wurde also doch nicht der “Lackmustest” für das Engagement der Anwohner, sondern eher für die Wirksamkeit von DIE PARTEI für die Stadtgesellschaft. Abseits von TRALALA dümpelt der Laden am Nullpunkt.
    Schade vor allem um die schönen 2,5 Tage freier Straßen. Bleibts also wieder nur bei der Blechdiktatur plus Mülltonnen – also überall tote öffentliche Räume, dreist vollgestellt von zwei Nutzideen unter Hunderten. All die Leute mit ihren Dieselrußbussen, die jetzt wieder ihre Rollhütten präparieren, schauen sich die schöne Welt dann hunderte bis tausende Kilometer weiter in anderen Ländern an und entfliehen so auch nur ihrem heimischen Versagen und ihrer Doppelmoral. Geiles Lebensmodell, schicke Filterblasigkeit im wohlverdienten “Urlaub von einem selbst”.

  3. @eierschecke
    …da klingt aber viel persönlicher Frust mit. Was ärgern Dich die Dieselrussbusse, wenn Dein Leben ein erfülltes ist? Ich kann mich da mitfreuen, wenn andere die Welt mit ihrem Bus erkunden und Menschen in weit entfernten Ländern kennenlernen.

  4. hallo dresdner eierschrecke, dein text klingt fluffig und mehrdimensional interessant. vielleicht willst du mal einen BRN-text fürs triebmagazin einreichen? wir suchen noch untergrund-texte für die nächste ausgabe. texte und anmerkungen bitte an info@triebmagazin schicken. vielen dank sagt herausgeber torsten israel.

Kommentare sind geschlossen.