Anzeige

Julia Hartl - SPD

Unfall legte Königsbrücker Straße lahm

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 13.40 Uhr auf der Königsbrücker Straße zu einem Verkehrsunfall. In Höhe der Tannenstraße prallte ein Kastenwagen VW Caddy auf einen PKW Ford Kuga. Nach ersten Erkenntnissen bremste der Fahrer des Ford an der roten Ampel. Die 44-jährige VW-Fahrerin fuhr offenbar auf. Dabei wurde die Frau verletzt, sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 48-jährige Fahrer des Ford wurde vor Ort durch den Rettungsdienst untersucht.

Die Fahrerin des VW Caddy musste ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: Roland Halkasch
Die Fahrerin des VW Caddy musste ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: Roland Halkasch

Die Berufsfeuerwehr (Wache Albertstadt) nahm die ausgetretenen Betriebsstoffe auf. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Betrieb der Straßenbahnlinien 7 und 8 war unterbrochen. Die Verkehrsbetriebe setzten einen Ersatzverkehr ein und leiteten Straßenbahnen um. Der restliche Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu erheblichen Behinderungen. Wie Polizeisprecher Rocco Reichel sagt, musste die Königsbrücker Straße wegen der Bergungsarbeiten für etwa 90 Minuten gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 16.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Schwerer Unfall auf der Königsbrücker Straße. Foto: Roland Halkasch
Schwerer Unfall auf der Königsbrücker Straße. Foto: Roland Halkasch