Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Elbufer putzen

Unter dem Motto „Gemeinsam für eine saubere Elbe“ wollen am kommenden Sonnabend zwei Dresdner Naturkosmetikmarken ein Zeichen setzen. Der Sonnabend, 17. September ist der „World Cleanup Day“, an dem sich Initiativen sich weltweit gegen Umweltverschmutzung und Plastikmüll engagieren.

Die Naturkosmetikhersteller "Nicama" und "Charlotte Meentzen" laden zum Elbufer-Putz am kommenden Sonnabend
Die Naturkosmetikhersteller „Nicama“ und „Charlotte Meentzen“ laden zum Elbufer-Putz am kommenden Sonnabend

2021 beteiligten sich 14 Millionen Menschen in 191 Ländern und haben 53.000 Tonnen Müll aus der Natur entfernt. Sie setzten durch ihre Müllsammelaktionen ein Zeichen für eine saubere, gesunde und plastikmüllfreie Umwelt.

Die Dresdner Naturkosmetikmarken „Nicama“ und „Charlotte Meentzen“ beteiligen sich an der Aktion und rufen Dresdnerinnen und Dresdner zum „Elbe Clean up“ – der gemeinsamen Elbsäuberung. Start ist um 10 Uhr an den Elbwiesen vor dem Japanischen Palais.

Plastik verschmutzt nicht nur die Natur und Flussbette in Asien, sondern auch in Deutschland. Das Plastik in Parks, auf Wiesen und Wegen wird in der Regel nicht durch Wasser angespült, sondern meist nicht richtig entsorgt oder einfach in die Natur geworfen. Ohne tägliche Reinigung durch Fachkräfte würde es auf vielen Grünflächen oder an der Elbe daher ähnlich aussehen, wie in manchen Teilen Indiens oder Indonesien.

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Massage-Laden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Anzeige

tranquillo

Luca Hillesheim, Mitgründer von „Nicama“ sagt: „Um den Dresdnerinnen und Dresdnern einmal wirklich vor Augen zu führen, wie viel Plastik wir täglich verbrauchen und wie viel davon in der Natur landet, haben wir die Stadt Dresden gebeten, am 17. September 2022 mal nicht hinter uns aufzuräumen.“ Stattdessen will das unternehmen gemeinsam mit der Naturkosmetikmarke „Charlotte Meentzen“, die Menschen der Stadt bitten anzupacken und gemeinsam die Elbwiesen von Plastik zu befreien. „Damit wollen wir natürlich auch das Umweltbewusstsein sowie das Zusammenhaltsgefühl stärken“, ergänzt Hillesheim.

Elbe Clean up

  • Sonnabend, 17. September
  • Treffpunkt ist 10 Uhr an den Elbwiesen vor dem Japanischen Palais
  • www.worldcleanupday.de

­
­ ­ ­
­
­
­
­
­
­
­
­
­ ­
­
­
­
­
­
­
­
­
­
­ ­ ­
­
Über die Initiatoren der Aktion:

­
­ ­ ­
­ ­
­
­ ­
­ ­ ­
­
Das Team von dem Social Startup NICAMA vereint der Wille etwas zu verändern: Wir möchten unseren Enkeln einen sauberen Planeten hinterlassen, auf dem ein gesundes Leben möglich ist. Das Angebot an Kosmetik in herkömmlichen Plastikverpackungen hat uns schon immer gestört. Die Regale in Drogeriegeschäften sind randvoll mit unnötigen Plastikflaschen, welche die Lebenserwartung einer Eintagesfliege haben, unsere Umwelt aber mehrere hundert Jahre belasten.
Das geht besser und wir zeigen wie!
Wir entwickeln seit 2019 konsequent plastikfreie Kosmetikprodukte, nutzen wertvolle Rohstoffe im Sinne der Kreislaufwirtschaft und entlasten für jeden Produktkauf die Umwelt mit einem 1plus1 Meeresschutzprinzip. So konnten wir seit Gründung über 10.000 Kilo Plastik sammeln.
Mit unseren Produkten beliefern wir Bioläden, Friseure, Naturkosmetikinstitute, Outdoorläden, Concept Stores und Unverpacktläden in Deutschland und Österreich.


nicama.de

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

­
­ ­ ­
­ ­ ­
­
­
­
­ ­ ­
­

­ ­ ­
­
Die Geschichte der Marke Charlotte Meentzen ist eine bewegte Geschichte voller Leidenschaft, Visionen, Unternehmergeist. Es ist die Geschichte zweier Frauen, die bereits 1930 ihrer Zeit weit voraus waren. Entgegen allen Widerständen verwirklichten sie ihren Traum von ganzheitlicher Naturkosmetik auf pflanzlicher Basis. Sie sollten recht behalten und zu revolutionären Vorreiterinnen in der Kosmetikbranche werden. Voller Neugierde und Leidenschaft entwickelten die Schwestern revolutionäre Produkte, innovative Behandlungsmethoden und darüber hinaus ein effektives Schulungskonzept. Auf diesen ganzheitlichen Ansatz legen wir noch heute größten Wert. Und nicht nur wir, sondern auch unsere über 5.000 Charlotte Meentzen-Partner*innen in über 20 Ländern weltweit. Für unsere Produkte verwenden wir natürliche Rohstoffe, die maximal hautverträglich sind. Das wird von wissenschaftlichen Expertinnen und Experten getestet, mit denen wir sowohl in der Forschung als auch in der Produktion eng zusammenarbeiten. Wir produzieren und entwickeln mit größtem Respekt vor unserer Umwelt und verpflichten uns im Rahmen unserer Produktion zu höchsten nachhaltigen Standards.

meentzen.de

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.