Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Gezeichnete Stimmen erschienen

Seit ein paar Tagen gibt es das Comic-Buch mit 47 gezeichneten Geschichten von Dresdner Frauen aus aller Welt im Handel. Die Herausgeberinnen Elena Pagel und Nazanin Zandi sind stolz wie Bolle.

Elena Pagel und Nazanin Zandi mit Stimmen
Elena Pagel und Nazanin Zandi mit Stimmen

„Wir haben in den vergangenen Jahren in zahlreichen Kunstprojekten wahre Geschichten von Frauen gesammelt“, sagt Nazanin. Eines dieser Projekte war ein Comic-Kurs. Die teilnehmenden Frauen zeichneten Episoden aus ihrem Leben. 2021 haben die beiden dann Dresdner Künstlerinnen und Illustratorinnen animiert, aus einer Auswahl dieser Erzählungen insgesamt 47 Comics entstehen zu lassen. Mit tatkräftiger Unterstützung des Kultur Aktiv und Leitung von Verena Böll und Janina Kracht wurde das Buch nun zusammengetragen. Erschienen ist es im Sandstein-Verlag. Elena: „Das ist das Ergebnis unserer vierjährigen Projektarbeit.“

Gemeinsam sitzen sie in Nazanins Büro vor den Bücherstapeln. Die wollen nun verkauft werden. Insgesamt ist das Comic-Buch in einer Auflage von 1.500 Stück erschienen und kostet 24 Euro. „Einen Großteil verschicken wir jetzt an die Teilnehmer der Crowdfunding-Kampagne“, sagt Nazanin. Dabei wurden rund 17.000 Euro zur Produktion eingesammelt.

Gleiskreuzungen in den Sonnenuntergang
Gleiskreuzungen in den Sonnenuntergang
Insgesamt 26 Künstlerinnen haben die biografischen Episoden illustriert. Die Bildgeschichten sind im Comic/Graphic-Novel-Stil gestaltet. Episoden wie „Erzähl mir einen Kinderstreich“, „Was war Deine erste Liebe?“ oder „Ankommen in Dresden“ ermöglichen so einen Einblick in Lebensmomente von Frauen mit unterschiedlicher Herkunft, Religion und Sprache. Neben den Profi-Illustrationen haben es auch einige Zeichnungen aus dem schon erwähnten Comic-Kurs ins Buch geschafft.

Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Ein anderes Sachsen

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Danko Jones in der Reithalle

Unter der Leitung der Dresdner Künstlerin Janina Kracht, der Gestaltung von Daniela Veit und der Zusammenarbeit mit dem Sandstein Verlag konnten im Projekt „Frauenstimmen in Bildern“ die 47 Bildergeschichten und Erzählungen, die hier in Originalsprache (Russisch, Arabisch, Farsi, Italian, Spanish und Französisch) und deutscher Übersetzung erscheinen, zum Buch vereinigt werden.

Stimmen: 47 Geschichten von Dresdner Frauen aus aller Welt in Wort und Bild

  • Erhältlich in Elena Pagels Keramikwerkstatt im Stadtteilhaus, Prießnitztstraße 18, in Nazanin Zandis Büro auf der Görlitzer Straße 37, beim Sandstein-Verlag und im gut sortierten Buchhandel.
  • ISBN 978-3-95498-659-0, mehr Infos
Stimmen: 47 Geschichten von Dresdner Frauen aus aller Welt in Wort und Bild
Stimmen: 47 Geschichten von Dresdner Frauen aus aller Welt in Wort und Bild
Artikel teilen

Eine Ergänzung

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert