Anzeige


Brand an der Weintraubenstraße

Heute Vormittag hat es in einem Haus an der Weintrauben- Ecke Bautzner Straße gebrannt. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, drangen dichter Rauch und Flammen aus mehreren Fenstern.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Foto: xcitePRESS
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Foto: xcitePRESS

Sofort gingen mehrere Trupps unter Atemschutz in die Brandwohnung im ersten Obergeschoss des Wohngebäudes vor und retten den Mieter der betroffenen Wohnung ins Freie. Der 22-Jährige wurde sofort vom Rettungsdienst notärztlich versorgt und mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert.

Parallel dazu wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht, um von außen Zugang zur Brandwohnung zu erhalten. Mittlerweile hatte sich der giftige Brandrauch über mehrere Etagen ausgebreitet. Insgesamt elf Personen wurden über den Treppenraum ins Freie gerettet und temporär in einem Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe untergebracht.

Brand in Wohnung an der Weintraubenstraße - Foto: xcitePRESS
Brand in Wohnung an der Weintraubenstraße – Foto: xcitePRESS

Um für die zahlreichen Einsatzkräfte und Einsatzfahrzeuge ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen, musste für die Dauer des Einsatzes die Bautzner Straße in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Nachdem der Brand mit einem Strahlrohr gelöscht wurde, waren aufwändige Belüftungsmaßnahmen mit Elektrolüftern notwendig, um den Rauch aus dem Gebäude zu entfernen.

Anzeige

Danko Jones in der Reithalle

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Massage-Laden

Anzeige

Ein anderes Sachsen

Polizei ermittelt zur Ursache

Die Feuerwehrleute führten Messungen auf den Etagen und den umliegenden Wohnungen durch. Nachdem die Messwerte einen unkritischen Bereich erreicht hatten, konnten alle Bewohner*innen in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandwohnung wurde komplett zerstört. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Insgesamt waren 68 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt, Übigau, Striesen und Altstadt und der Rettungswache Neustadt im Einsatz. Die Dresdner Verkehsbetriebe mussten die Bahnen der Linien 6, 11 und 13 zeitweise umleiten. In dem Gebäude hatte es schon im Dezember 2020 gebrannt.

Artikel teilen

Anzeige

Danko Jones in der Reithalle

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Imaginarium

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert