Anzeige

Marc-Uwe Kling

Kunstkalender von René Trinks

In Zusammenarbeit mit der Galerie Holger John ist ein großformatiger Kunstkalender entstanden, sein Titel: „Die zwölf Jahreszeiten“.

René Tinks und Holger John mit dem Kalender "Die Zwölf Jahreszeiten"
René Tinks und Holger John mit dem Kalender „Die Zwölf Jahreszeiten“

Zu sehen sind Wimmelbilder aus einer ziemlichen Distanz des Betrachters. Der Künstler greift typische Dresdner Szenen auf, da dürfen das Dynamospiel oder die BRN nicht fehlen. Das Vergnügen liegt im Betrachten der Details.

René Trinks, in Dresden geboren, lernte den Beruf des Modellbauers und studierte an der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) in Dresden, dort absolvierte er bei Martin Honert sein Meisterschülerstudium und im Anschluss ein Kunsttherapie-Studium. Er arbeitet als Bildhauer, Grafiker und Maler. Der Kalender entstand im Kontext seiner Ausstellung „Catastrophe du Liberté“
in der Galerie Holger John in diesem Jahr. Die Monate geben einen Einblick in sein künstlerisches Schaffen.

März - Bild: René Tinks
März – Bild: René Tinks

Den Kalender gibt es in einer limitierten exklusiven Auflage im Querforormat: 49,6 Zentimeter mal 63,1 Zentimeter.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Piraten

Anzeige

tranquillo

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Ashtanga Starter

Im Begleittext von Michael Wächter heißt es unter anderem: „In den Gemälden von René Trinks beobachtet man Menschen mit gebührendem Abstand. In einigen Bildausschnitten wimmelt es geradezu, wogegen sich an anderen Stellen weite Flächen andeuten, die zu einer bildgewordenen Einsamkeit werden. Man wird zum Beobachter alltäglicher Szenerien und das Bild gleichzeitig zur Gesellschaftsanalyse. Weder werten die Werke von Trinks noch fällen sie Urteile. Der spezifische Blick des Künstlers – eine leicht entfernte Vogelperspektive – ermöglicht ein emotionales Einlassen in die Kleinheit des menschlichen Daseins, ohne die Details aus dem Zusammenhang zu verlieren.

Das Neustadt-Geflüster verlost zwei Kalender. Bei Interesse, bitte eine eindeutige Ergänzung schreiben. Der Kalender muss dann in der Galerie abgeholt werden.

Juni - Bild: René Tinks
Juni – Bild: René Tinks
Artikel teilen

41 Ergänzungen

  1. Drei Bilder (inclusive Deckblatt -) hier gesehen und für richtig gut befunden…. Ergänzend möchte ich nunmehr die anderen 10 Monate im Bild auch noch sehen und vielleicht bald mein Eigen nennen dürfen ;)
    Grüße

  2. Der Kalender ist wie Dresden. Auch wenn man schon oft an Orten war, entdeckt man immer was neues. In dem Kalender kann man scheinbar auch noch ganz viel entdecken

  3. Lieber Anton Launer, liebes Neustadt – Geflüster – Team, ich würde mich sehr freuen, wenn ich bei der Verlosung der zwei Exemplare des Kunstkalenders Glück hätte. Natürlich hole ich den Kalender gerne persönlich in der Galerie ab. Einen herzlichen Gruß, eure treue Leserin Corina

  4. Gerne würde ich die 12 Dresdner Szenen in meinem Klassenzimmer aufhängen und mit meinen Kindern besprechen.

  5. Guten Abend,
    sieht großartig aus, der Kalender!
    Ich habe großes Interesse daran und bewerbe mich für die Verlosung.
    Viele Grüße von
    Kathrin

  6. Endlich mal was Erhellendes in diesen tristen Zeiten. Ich habe Interesse und Lust damit das Heim zu schmücken :)

  7. Uhh, Wimmelbilder und Kalender in Einem. Das könnte noch ein perfektes Weihnachtsgeschenk werden! Daher hüpfe ich hier gern in den Lostopf.

  8. Heute habe ich erst über ein optisches Highlight für die neu renovierte Küche nachgedacht. Der Kalender wäre perfekt und würde vermutlich einige Jahre hängen bleiben.

  9. Ein wundervoller Kalender der einen jeden Monat daran erinnert wie bunt diese Welt doch ist…wie facettenreich und abenteuerlich…ich wäre sehr dankbar einen so schönen Kalender zu bekommen

  10. Ich würde mich auch sehr über den Kalender freuen.
    Falls es nicht klappt, wo und wie lässt er sich denn erwerben?

  11. Ich würde mich über den Kalender sehr freuen und ihn als Geschenk für meine Tochter ,welche im Westen studiert, verwenden. Vielleicht lässt sich ihre Sehnsucht nach Dresden doch an manchen Tagen wegwimmeln.

  12. Meine Bürowand würde sich sehr über ne neue Deko freuen und dann hab ich auch jeden Monat neue Gründe, dass Homeoffice zu verlassen

  13. Als Postkarte hab ich die Szene „Am Strand“ schon als Ostseeerinnerung auf dem Schreibtisch stehen. In Groß an der Küchenwand wär’s ein allmorgendlicher Strandspaziergang – so herrlich sich in René Trinks Bilder reinzuwimmeln! Deshalb würde ich mich sehr über einen Kalender freuen!

  14. Ich würde den Kalender gern einem Freund schenken. Als Motivation, die nächsten Monate des kommenden Jahres durchzuhalten.

  15. Ich bin grad umgezogen und habe ganz kahle Wände, daher wäre der Kalender ein sehr schönes Geschenk, über das ich mich das ganze Jahr freue. Danke und schöne Weinhnachten

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.