Schwer verletzt nach Fenstersturz

Der Rettungsdienst war schnell vor Ort. Foto: brennpunktfoto
Der Rettungsdienst war schnell vor Ort. Foto: brennpunktfoto
In der vergangenen Nacht ist ein 18-Jähriger aus der zweiten Etage eines Wohnhauses an der Louisenstraße gestürzt. Die Ursache für den Sturz ist derzeit noch unklar. In dem Eckhaus zur Martin-Luther-Straße befindet sich im Erdgeschoss eine Shisha-Bar. Ersthelfer, die den Absturz beobachtet hatten, halfen dem jungen Mann. Notarzt und Rettungsdienst waren umgehend zur Stelle.

Die Polizei hat zum jetzigen Zeitpunkt keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung oder einen Selbstmordversuch und geht daher von einem Unfall aus. Der junge Mann befindet sich nach Kenntnis der Polizei derzeit nicht in Lebensgefahr.

5 Kommentare zu “Schwer verletzt nach Fenstersturz

  1. Leider ist das so nicht richtig – er befindet sich noch immer in Lebensgefahr und hat Hirnblutungen und mehrere Wirbelbrüche und Rückenmarksverletzungen erlitten.

  2. Diese Balkone sind gefährlich für junge männliche Schüler war 1 Tag Sprachkurs, in der ersten Nacht war er sofort tödlich. Er hatte eine Kontaktlinse und war schläfrig und fiel über ein Geländer. Der Balkon Tisch und 2 Stühlen ausgestattet ist, gibt es eine Bewegung.
    Es könnte jedem passieren …

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.