Anzeige

tranquillo

Kunstdrucke vom Lastenrad

Am 14. August werden Radlerinnen und Radler 800 Kunstdrucke an Bewohner und Besucher der Stadt Dresden zufällig verteilen. Die Kunstaktion ist der Höhepunkt und Abschluss der Kunstaktion Rad-Kunst-Wurf.

Rad-Kunst-Wurf - Foto: Lackstreichekleber, Ralf Menzel
Rad-Kunst-Wurf – Foto: Lackstreichekleber, Ralf Menzel

Im Vorfeld wurden Dresdner und Künstler*innen aus der Region aufgerufen, unter dem Motto „Fahrradkorso“ Entwürfe einzureichen. Eine Jury wählte 18 Werke für die Verteilaktion aus. Unter den Kunstwerken sind unter anderem streng limitierte Siebdrucke, Fotografien und limitierte Digitaldrucke.

Noch bis zum 14. August tourt eine mobile Ausstellung auf Lastenrädern durch Dresden und präsentierte die Werke der breiten Öffentlichkeit. Nun werden 800 Kunstdrucke verschenkt. Vom Fahrrad aus werden die Kunstdrucke dem „Publikum“ zufällig zugeworfen. Der Fahrradkorso wird quer durch Dresden fahren und Kunst verteilen. Die Route wollen die Veranstaltenden geheim halten.

Andererseits werden Leute gesucht, die sich an der Verteilaktion beteiligen wollen. Treff dafür ist am 14. August ab 14 Uhr auf dem Jorge-Gomondai-Platz. Dafür am Besten ein Rad, einen Rucksack oder eine Fahrradtasche mitbringen. Ab 16 Uhr beginnt der Fahrradkorso.

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Villandry

Weitere Infos unter: lackstreichekleber.de

Ein Kommentar

  1. Einige der verschenkten bzw. übriggebliebenen Plakate konnte man heute wiederfinden – in den Mülltonnen von Elburfer und Alaunpark.
    Ich denke, das wird wohl auch ganz gut so sein, denn da sind sie gleich dort, wo sie ordnungsgemäß hingehören.

Kommentare sind geschlossen.