Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Konzerte vor dem Atelier

Vor und im Atelier der Künstlerin Karen Gäbler auf der Prießnitzstraße gibt es schon seit Mitte vergangenen Jahres immer mal wieder kleine Konzerte. Seit einigen Wochen gibt es nun regelmäßig Montagsmusik. Immer um 18 Uhr spielen freiberufliche Musiker, Philharmoniker, Staatskapellisten und Musikanten des Dresdner Barockorchesters für die Nachbarschaft im Viertel.

Konzert vorm Atelier
Konzert vorm Atelier

Für den kommenden Montag soll es in Einstimmung auf das Wembley-Spiel von Jogis Jungs etwas hymnisch werden. Florian Mayer liefert ab 18 Uhr auf der Violine das Hymnenprogramm zur EM.

Schon vorher, ausnahmsweise am Sonntag gibt es ebenfalls ab 18 Uhr Musik, es wird gespielt das Klarinettenquintett h-Moll op.115 von Johannes Brahms. Es spielen Musiker der Staatskapelle Dresden, Klarinette: Robert Oberaigner, Violine: Tibor Gyenge und Federico Kasik, Viola: Michael Horwath, Cello: Titus Maack.

Wie die Künstlerin Karen Gäbler mitteilt, findet die Musik bei schönem Wetter vor dem Atelier statt, ansonsten bei offener Tür. „Durch die Kreuzung direkt vorm Atelier gibt es viel Fußwegfläche, um mit Abstand der Musik zu lauschen“, sagt sie. Geplant ist, die Reihe noch bis zu den Sommerferien fortzusetzen. Am Montag, dem 5. Juli, wird es dann etwas jazziger mit Hartmut Dorschner am Saxophon, Andrea Hofmann, Violine und Matthias Macht am Schlagzeug.

Anzeige

Tankbier Brunch in Grubers Welt

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Konzert-Eindruck vom Juli vergangenen Jahres

Konzerte vorm Atelier

  • immer montags, 18 Uhr, Prießnitzstraße 36, 01099 Dresden
Artikel teilen

5 Ergänzungen

  1. @Anton

    Da wir zu zweit sind, wünschen wir uns ein „c“ und ein „r“……

    ;-)

  2. So schön ich es anfangs fand, bin ich zunehmend genervt von dieser Aktion. Zur Straße raus liegen unsere kühleren Räume und jetzt überlege ich jeden Montag, wohin ich nach der Arbeit fliehen kann. Vllt freuen sich ja auch andere Nachbarschaften, wenn vor der eigenen Tür musiziert wird. Ich bin es leider langsam leid.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.