Anzeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

Radlader brannte an der Harkortstraße

Wie die Dresd­ner Po­li­zei heute mel­det, ha­ben Un­be­kannte in der ver­gan­ge­nen Nacht ei­nen Bag­ger auf ei­ner Bau­stelle an der Harkort­straße in Brand ge­setzt. Per­so­nen wur­den nicht ver­letzt. Zu dem ent­stan­de­nen Sach­scha­den lie­gen noch keine An­ga­ben vor. Die Dresd­ner Feu­er­wehr mel­det, dass sie zwi­schen 3.30 und 5 Uhr vor Ort im Ein­satz war und 16 Ein­satz­kräfte den Brand ge­löscht haben. 

Die Polizei untersuchte das ausgebrannte Fahrzeug - Foto: Tino Plunert
Die Po­li­zei un­ter­suchte das aus­ge­brannte Fahr­zeug – Foto: Tino Plunert

Die Po­li­zei geht von Brand­stif­tung aus und sucht Zeu­gen des Vor­falls. Hin­weise nimmt die Po­li­zei­di­rek­tion Dres­den un­ter der Ruf­num­mer 0351 4832233 entgegen.

Das Grund­stück ge­hört der Deut­schen Bahn, der Bag­ger bzw. Rad­la­der ge­hört der Firma RAKW, die ei­nen Teil des Grund­stücks ge­mie­tet hat. Auch Bau­lei­ter Syl­vio Grahl hofft auf Zeu­gen­hin­weise. Sein Un­ter­neh­men baut un­ter an­de­rem an der Fern­wärme in Pie­schen. Be­reits vor ein paar Ta­gen hat­ten Diebe ver­sucht, ei­nen Bag­ger von der Flä­che zu steh­len. Sie he­bel­ten eine Scheibe auf und öff­ne­ten so das Ar­beits­ge­rät. Es ge­lang ih­nen je­doch nicht den Bag­ger zu starten. 

Cannabis gefunden – Mutmaßlichen Drogen-Händler festgenommen

Am Diens­tag­nach­mit­tag ent­deck­ten Po­li­zis­ten ge­gen 15 Uhr eine grö­ßere Menge Ma­ri­huana in ei­ner Woh­nung an der Gör­lit­zer Straße. Sie nah­men den 29-jäh­ri­gen Mie­ter fest. Die Be­am­ten wa­ren von ei­nem Zeu­gen zur Woh­nung ge­ru­fen wor­den, der dort Can­na­bis­ge­ruch wahr­ge­nom­men hatte. 

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

In der Woh­nung fan­den die Ein­satz­kräfte letzt­lich etwa 850 Gramm Ma­ri­huana und über 6.000 Euro Bar­geld. Au­ßer­dem hatte der 29-Jäh­rige ei­nen Dolch, ein Ein­hand­mes­ser und Pfef­fer­spray griff­be­reit in der Woh­nung. Die Ge­gen­stände samt Be­täu­bungs­mit­tel stell­ten die Be­am­ten si­cher und nah­men den Deut­schen fest. Ge­gen ihn wird nun we­gen be­waff­ne­ten Han­dels mit Be­täu­bungs­mit­teln in nicht ge­rin­gen Men­gen ermittelt.

Fanshirt geraubt

Am Diens­tag­nach­mit­tag ist ge­gen 14.30 Uhr ein 22-Jäh­ri­ger auf der Mar­tin-Lu­ther-Straße be­raubt wor­den. Der junge Mann war mit zwei Be­glei­tern in der Neu­stadt un­ter­wegs. Un­ver­mit­telt wurde er von ei­nem Rad­fah­rer an­ge­spro­chen, der das Fans­hirt ei­nes thü­rin­gi­schen Fuß­ball­ver­ei­nes for­derte, das er trug. Gleich­zei­tig drohte der An­grei­fer mit Schlä­gen. Der Be­drohte über­gab das Shirt im Wert von rund 20 Euro. Der Tä­ter fuhr mit ei­nem Be­glei­ter in un­be­kannte Rich­tung da­von. Die Po­li­zei hat die Er­mitt­lun­gen we­gen räu­be­ri­scher Er­pres­sung aufgenommen.

Ar­ti­kel teilen
An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Fit together mit Claudia Seidel

An­zeige

Kieferorthopädie

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Palais-Sommer

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.