Weihnachten online

Während auf der Kamenzer Straße schon der Weihnachtsmann gesichtet wurde, bereiten sich die Neustädter Kirchen auf ein ganz besonderes Weihnachtsfest vor.

Weihnachtsmann auf der Kamenzer Straße - Foto: Ronny Rozum
Weihnachtsmann auf der Kamenzer Straße – Foto: Ronny Rozum

In der Martin-Luther-Kirche wird es keine normale Christvesper geben. Daher hat sich die Gemeinde entschieden, die Vesper aufzuzeichnen. Am Heiligabend wird diese dann ab 14 Uhr im Youtube-Kanal des Kirchspiels ausgestrahlt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weihnachten im Hecht

Die St.-Pauli-Gemeinde in der St.-Pauli-Kirchruine will an Weihnachten schenken, was sie geben kann:

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Neustadt bringt's!

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

click collect catapult

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

    Ein kleines Licht, einen Hoffnungsschimmer.
    Eine Weihnachtsbotschaft auf Leinwand.
    Eine offene Weihnachtskirche mit Farbfilmkrippenspiel.
    Persönlich und mit dem nötigen Abstand.

Die St.-Pauli-Gemeinde lädet am Heiligabend mit Abstand in die Ruine.
Die St.-Pauli-Gemeinde lädet am Heiligabend mit Abstand in die Ruine.

Die Kircheruine am Königsbrücker Platz im Hechtviertel wird von 14 bis 22 Uhr geöffnet sein. Die Gemeinde heißt alle willkommen. Alle Informationen zur offenen Weihnachtskirche im Hecht unter:
weihnachtenimhecht.jimdofree.com

Alternativ zur offenen Kirche gibt es den den vorab aufgezeichneten Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel am 24. Dezember ab 13 Uhr online ansehen – über den YouTube-Kanal der Dresden International Church.

Glockenklang ab 18 Uhr

Christvesper in der Martin-Luther-Kirche - in diesem Jahr online.
Christvesper in der Martin-Luther-Kirche – in diesem Jahr online.

Ihre Vespern und Gebete am Heiligen Abend läutet jede Kirchgemeinde traditionell mit ihren Glocken ein. Beide Dresdner Superintendenten Albrecht Nollau und Christian Behr sowie Dekan Norbert Büchner vom katholischen Dekanat Dresden regen gemeinsam an, dass darüber hinaus alle Dresdner Kirchen von 18 bis 18.15 Uhr den Heiligen Abend „einläuten“. “Viele Menschen bleiben zu Hause und können somit zu einer gemeinsamen Zeit zum Gebet, vielleicht auch zum Lesen der Weihnachtsgeschichte zu Hause eingeladen werden,” sagt Christian Behr.

Anzeige

Neustadt bringt's!

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

click collect catapult

Mehr und mehr Kirchen haben zudem von Präsenzvespern umgestellt auf offene Kirchen mit brennenden Kerzen, gelegentlicher Orgelmusik oder dem Lesen der Weihnachtsgeschichte (Initiative „Das Licht bleibt an“) . Mancherorts kann man sich auf den Pfarrhöfen ein Licht, eine Vorlage für einen Hausgottesdienst oder Ähnliches mitnehmen. Hinzu kommen eine Reihe digitaler Angebote sowie Vespern in Rundfunk und Fernsehen. Hier gibt es einen Überblick.

Frohe Weihnachten wünscht das Team vom Neustadt-Geflüster

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein paar besinnliche Tage und wünschen uns vor allem, dass wir gemeinsam bald wieder zu einer Normalität ohne Corona zurückkehren können.

Philine, Alba, Juliane, Jonas, Elisabeth, Heinz und Anton.

Fröhliche Weihnachten - Foto: Ronny Rozum
Fröhliche Weihnachten – Foto: Ronny Rozum
Artikel teilen

4 Kommentare zu “Weihnachten online

  1. Auch wir wünschen Philine, Alba, Juliane, Jonas, Elisabeth und Heinz ein besinnliches Fest und ein besseres 2021! Und Anton? OK… Auch! ;-))

  2. Lieber Anton und Team,

    ganz schöne Weihnachten euch! Und danke für ein weiteres Jahr, das vom Neustadt-Geflüster begleitet wurde. Ich freue mich immer wieder über eure tolle Mischung von Beiträgen, die waren Lichtblicke in einem finsteren Jahr. Im Kontrast dazu sind die Kommentare so viel Quengeln, Rechthaben, Jammern und Früherwarallesbesser – und auch das handhabt ihr mit Respekt und Hartnäckigkeit.
    Ich bin begeistert und beeindruckt und wünsche euch schöne, erholsame Tage.
    Danke, und weiter so!

Kommentare sind geschlossen.