Feueralarm im Kleinen Haus

In einem Technikraum des Theaters „Kleines Haus“ auf der Glacistraße gab es am Freitagnachmittag eine starke Rauchentwicklung. Das teilte der Pressesprercher der Dresdner Feuerwehr, Michael Klahre, heute mit.

Die Feuerwehr war durch die automatische Brandnmeldeanlage in dem Theater alarmiert worden. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war das gesamte Haus bereits evakuiert worden. Mehrere Trupps erkundeten das Gebäude. Sie fanden im dritten Obergeschoss in einem Technikraum eine starke Verqualmung und einen Brand. Den löschten sie. Durch einen Schacht war bereits ein Teil des Rauches in den Zuschauerraum gelangt.

Da der Technikraum über keinerlei Abluftöffnung verfügt, gestaltete sich die Entfernung des Brandrauches als schwierig. Mit speziellen Absaugschläuchen sowie der Unterstützung der Werkfeuerwehr des Unternehmens Infineon konnte der Brandrauch nach geraumer Zeit aus dem gesamten Objekt entfernt werden.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Im Einsatz waren insgesamt 38 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt und Striesen im Einsatz.

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair