Bratkartoffeln am Thor

Seit vergangenem Herbst hat die Kneipe „Am Thor“ einen neuen Eigentümer, wird nun von Michael Möckel geführt, der auch die Prager Bierstuben auf der Königstraße betreibt. Der Innenraum wurde ein bisschen umgestaltet, aber im großen und Ganzen bleibt weitestgehend alles beim Alten.

Am Thor - an der Hauptstraße
Am Thor – an der Hauptstraße
Das „Thor“ muss nun auch die Stammkunden aus dem „Löwen“ von der anderen Straßenseite aufnehmen, denn der wird ja umgebaut und demnächst als „Neuf-Neuf“ wiedereröffnet (Neustadt-Geflüster vom 24. Juli).

Die Eckkneipe „Am Thor“ hat ihren Namen nicht nach dem nordischen Donnergott, sondern weil sich in der Nähe die Befestigungsanlage von Altendresden befand, das „Schwarze Thor“. „Schwarzes Tor“ passt aber auch heute noch ganz gut, weil sich dort häufig Dresdner CDU-Politiker treffen. Bis zur Wende trank hier ein ganz besonderer KGB-Agent gerne sein Feierabendbier: Wladimir Putin.

Am frühen Nachmittag ist die Terrasse gut gefüllt, es gibt aber noch freie Plätze. Ein schwer tätowierter Kellner bringt mir die Speisekarte, die schon von außen nach deutscher Küche aussieht. Und tatsächlich, zu den Hauptgerichten gehören Bratwurst, Sülze, Schweineschnitzel und Goldbroiler.

Falls also mal wieder jemand in der türkisch-indisch-vietnamesischen Vielfalt der Äußeren Neustadt das typisch deutsche Mittags- oder Abendmahl vermisst. Ein paar Schritte in Richtung des verhüllten Goldenen Reiters und alles ist da. Ich entscheide mich für Bratkartoffeln mit Spiegelei. Dann bekomme ich Besuch.

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Ein älterer Herr, schweratmend und mit Rollator fragt und freundlich und nimmt Platz. Gegessen wird zu Hause, sagt er noch, bestellt ein Bier und schweigt dann sehr beruhigend. Gemeinsam schauen wir dem Auf und Ab des Wasserspiels an der Hauptstraße hinterher. Meine Apfelschorle kommt, wenig später sein Bier.

Wir schweigen und gucken. Zweimal räuspere ich mich, doch er schaut so geschickt an mir vorbei, dass klar ist, eine Unterhaltung ist nicht erwünscht.

Spiegelei über Bratkartoffeln
Spiegelei über Bratkartoffeln
Zum Glück kommt dann das Spiegelei mitsamt darunter versteckten Bratkartoffeln und etwas Kraut am Rand. Ob sich die Zubereitung dieser Mahlzeit in den verganenen 30 Jahren jemals verändert hat? Das Ei lacht mich golden an. Die Kartoffeln darunter hätten gerne etwas krosser sein dürfen, dafür sind sie angenehm unfettig.

Als ich die halbe Portion verdrückt habe, meldet sich mein Gegenüber zu Wort: „Guten Appetit“. Dann wieder Schweigen. Ich schaukle eine Kartoffel nach der anderen in den Mund und freu mich über die ungleich dicken Scheiben. Mit ziemlicher Sicherheit sind die Kartoffeln hier frisch zubereitet. Alles in allem lecker. Ob ich noch ein Dessert…? Quarkkeulchen oder Apfelstrudel locken ja schon. Aber nee. Ich zieh lieber von dannen.

Am Thor

  • Fazit: Schmackhafte frische und solide Küche an gutem Beobachtungsposten. Drinnen mit rustikaler Einrichtung und Herrengruppen. Hauptspeisen zwischen 7 und 15 Euro
  • Am Thor, Hauptstraße 35, 01097 Dresden. Täglich geöffnet von 11 bis 22, Telefon: 0351 81136307

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

2 Kommentare zu “Bratkartoffeln am Thor

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.