Anzeige

Piraten

Der Baumfresser von der Sebnitzer

Baumfresser auf der Sebnitzer Straße
Baumfresser auf der Sebnitzer Straße
Es knallt und rattert, dann fliegen Späne. Wenn der Baumfresser unterwegs ist, weichen die Bäumchen.

Artikel teilen

10 Ergänzungen

  1. @wurstfried: Parkplätze im 2. Hinterhof ohne Zufahrt? Interessanter Ansatz zum Parkplatzproblem.

  2. Wachsen lassen, einfach mal wachsen lassen – ist leider ni mehr drin. Das Ergebnis sind kranke, ausgehöhlte Stämme und anschließende Steinwüste. Damit das arme Blechle vor der Tür keine Beule von herab fallenden Ästen bekommt. Und dem Hund bleibt nur an Selbiges zu pinkeln.
    Könntsch misch offreschn, könntsch mich da, schonne wiedr ;-)

  3. Nachtrag zu meinem Kommentar

    „Man muss bei jeder Geschichte den Moment treffen, was die ganze Geschichte erzählt“ Alfred Eisenstädt (Fotograf, 1898 – 1995)

  4. ist doch eindeutig. hoffe nur, der frisst nicht die ganzen bäume sondern höchstens ein paar äste :( bissl grün können se uns ruhig lassen…

  5. @Bildermann: Da es nicht um die Bäume auf dem Foto geht, ist hier eine kurze Erklärung zum Motiv. Ein Baum wird geschreddert. Baumreste liegen vor einem Monster von Holzschredder. Aus dessen Auswurfrohr sprudeln die Holzspäne wie wild in den schon halbgefüllten Container.Aber,den Krach vom Gerät und die geschnittenen Baumreste konnte man in diesem „Moment nicht teffen, was die ganze Geschichte erzählt“.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.