BRN ohne Lustbarkeit?

Nach Paragraph 3 der Verordnung des Sächsischen Gesundheitsministeriums zum Schutz vor dem Coronavirus sind Volksfeste, Jahrmärkte, Diskotheken, Clubs, Musikclubs und sogar Tanzlustbarkeiten untersagt. Nun, genau genommen sind sie nur von der Erlaubnisliste ausgenommen, was im Ergebnis aber auf das Gleiche rauskommt.

Bunte Republik Neustadt
Bunte Republik Neustadt
Daher machen sich Ordnungsamt und Polizei direkt in die Spur, wenn eine solche Veranstaltung irgendwo angeschrieben steht. Das Mora im Mondpalast musste seine geplante „Mondrepublik Neustadt“ wieder absagen. Was aber passiert, wenn irgendwo ein paar laute Boxen in den Fenstern stehen oder ein paar Jugendliche den Bluetooth-Lautsprecher aufdrehen? Und dann die ohnehin an Wochenenden schon dicht bevölkerte Neustadt plötzlich zu tanzen anfängt?

Das Dresdner Ordnungsamt sieht auf Nachfrage jedenfalls keinen erhöhten Einsatzbedarf des gemeindlichen Vollzugsdienstes für das Wochenende vom 19. bis 21. Juni im Bereich der Äußeren Neustadt aus. Auf die Frage: „Bereitet sich die Polizeibehörde besonders auf dieses Wochenende vor?“ kam nur ein knackiges: „Nein.“

Etwas detaillierter äußerte sich die Dresdner Polizei. Deren Sprecher, Marko Laske, sagte auf Nachfrage: „Das Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt ist offiziell abgesagt worden. Gleichzeitig wird die Dresdner Polizei am Wochenende vom 19. bis 21. 6. im Rahmen eines Einsatzes verstärkte Präsenz in der Äußeren Neustadt zeigen.“ Hintergrund sei das mögliche Besucheraufkommen, als auch mögliches Versammlungsgeschehen.

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

BRN-TV

Vielleicht hilft, wie so oft ja mal wieder der deeskalierende Regen, davon soll es am Wochenende ja reichlich geben. Tja und dann? Glotzt TV bzw. Live-Stream. Es wird jeden Tag BRN-TV geben. Freitag 18 bis 20 Uhr, Sonnabend 20 bis 22 Uhr und am Sonntag von 14 bis 16 Uhr, live unter www.brn-programm.de.

Live und in Farbe: BRN-TV - Mauszeichner in diesem Jahr ist: Thomas Schreiter
Live und in Farbe: BRN-TV – Mauszeichner in diesem Jahr ist: Thomas Schreiter

7 Kommentare zu “BRN ohne Lustbarkeit?

  1. Hmm, wie positioniert sich denn der Autor zu dem Sachverhalt? „Was aber passiert, wenn irgendwo ein paar laute Boxen in den Fenstern stehen oder ein paar Jugendliche den Bluetooth-Lautsprecher aufdrehen?“

  2. Da zwar das Fest, nicht jedoch die 3-Tage-Polizeiverordnung zur BRN offiziell abgesagt wurde, gehe ich von derer quasi automatistischen Inkraftsetzung aus, sodaß – ohnehin hoffentlich (!) – die gesamte Blechabstellhalde individualistischer PKW-Stehzeuge und anderweitig elender Rußkoffer auch in diesem geruhsamen Jahr jene 3 Fest- bzw. Verordnungstage von dannen schwebt und unsere schönen Wohnstraßen des Arbeiter- und Familienviertels dem guten Leben anheim gibt.
    Get ready Rollrasen, mief- und gefahrfrei durchs unbespielte Jubiläum, wenigstens mal tageweise etwas Raumgerechtigkeit für die seit Langem Verzichtenden bzw. Verzichtübenden Kohortenanteile, ent-diskriminieren quasi. Amen.

    @^Wu-Han: laute Boxen bzw. Lautis gibts ja nun alltäglich in neustädter Wohnungen, also Achtung vor dem Dienst, der dieses WE plötzlich doch mal vorm Fenster stehen könnte. Naja, wurscht!

  3. Ich hoffe man unterbindet Boxen in den Fenstern. Aber wurd ja sicher in der Neustadt wieder Grund gesucht zum randalieren und rumpöbeln.

  4. Heisst das jetzt, dass es zu einer unkommerziellen BRN kommen könnte?
    Also Boxen aus dem Fenster, Leute tanzen und trinken Bier?

    Ich werde mir das mal angucken und hoffentlich auch tanzen!

  5. Tja, was passiert Herr Anton Lauer? Da Sie ja nicht hier wohnen, betrifft sie die Ruhestörung ja nicht. Von daher kann man ja nett hintenrum zum krächern aufrufen was?

  6. Oh Mann. Wenn ich manche Kommentare lese, frage ich mich, warum die Verfasser in der Neustadt wohnen. Und das immer und immer wieder, in jedem Artikel zur BRN. Zieht doch nach Blasewitz, da habt ihr eure Ruhe. Wegen diesem einen WE im Jahr… Ja, auch mir leuchtet ein, dass es im restlichen Jahr nervig (im Sinne von laut) sein kann, in der Neustadt zu wohnen (ich wohne deshalb auch am Rand). Aber erstens ist das nicht erst seit gestern so, also kann man sich vorher informieren über seine neue Wohnlage und weiß, womit man hier zu rechnen hat. Man würde ja auch zweimal überlegen, bevor man nach Prohlis zieht (Achtung, Klischee…). Und zweitens: jetzt im Voraus dieses WE schon wieder mit PseudoBRN und Ruhestörung zu bewerten – mein Gott. BRN ist doch, was die Leute draus machen, und wenn’s halt mal wieder Boxen in den Fenstern werden – is doch geil! Geht raus und macht mit. Getanzt werden kann auch mit 1,50 m Abstand… Ich mach mir schon mal eins auf.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.